Archiv der Homepage-News (chronologisch)

Suche

----

04.06.2020 | Eine Menge los im Kultursommer: digital & mit Abstand

Digitale Formate haben den Kultursommer Rheinland-Pfalz erobert, immer mehr Live-Events sind unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln möglich. Oft hilft die Kombination aus beidem, Kultur gemeinsam erleben zu können.
Kulturminister Konrad Wolf freut sich über die Ideen und den Optimismus in der Kulturszene: „Kunst und Kultur sind natürlich live am schönsten, aber mit den technischen Möglichkeiten öffnen wir eine neue, digitale Tür zur Kultur für alle Bürgerinnen und Bürger."
(Link zur Pressemeldung)

Hier auf der WEB-Seite wird die Übersicht über die Projekte ständig ergänzt und aktualisiert; zu finden unter KULTUR ERLEBEN.
Einige Highlights präsentiert der BANNER hier oben auf der Seite ... schauen Sie sich doch einmal einen Moment an, was wir für Sie ausgewählt haben.
Aktuelle Tipps gibt es auf unserer FACEBOOK-Seite. Die können Sie natürlich auch ansehen ohne sich anzumelden: Ignorieren Sie einfach alle Felder, mit denen Facebook Sie zum Login auffordert und scrollen Sie entspannt durch die Beiträge: Hier klicken für den Link.

Motiv Facebook

18.05.2020 | Ein Blick nach vorn!

Der Kultursommer Rheinland-Pfalz findet 2020 statt – unter veränderten Bedingungen und bis in den Dezember hinein. Manche Veranstaltungen werden dennoch auf das nächste Jahr ausweichen: Das Kultursommermotto wird darum auch in 2021 „Kompass Europa: Nordlichter“ heißen. Und es wird 30ster Geburtstag gefeiert!

„Der Kultursommer Rheinland-Pfalz ist ein Erfolgskonzept. Das Land unterstützt im Rahmen des Kultursommers seit fast 30 Jahren die Kultur in Rheinland-Pfalz nicht nur finanziell, sondern auch mit Beratung und Kreativität – das können wir gerade in dieser schwierigen Zeit nicht hoch genug schätzen“, beschreibt es Kulturminister Konrad Wolf. So wurden für 2020 kurzfristig Bedingungen geschaffen, um die Kulturschaffenden im ganzen Land bestmöglich zu unterstützen. (Infos hier)

Die Kultursommer-Eröffnung mit Polarlichtern und einem Musik- und Straßentheater-Programm mit Gruppen aus Nordeuropa wird für das erste Maiwochenende (30.4.-2.5.2021) in Zweibrücken geplant.

Die vollständige Pressemeldung finden Sie im Pressebereich.

Aktuelle Infos

15.05.2020 | Kultur unter veränderten Bedingungen

Nach dem Shutdown soll das kulturelle Leben wiederbeginnen. Durch flexiblen Umgang mit bereits vergebenen Fördermitteln in 2020 ermöglicht das Land der Kulturszene eine neue, an die Corona-Pandemie angepasste Ausrichtung. Damit können viele Kultursommerangebote - oft in veränderter Form - durchgeführt werden.

Diese Unterstützung ist Maßnahme 6: Kultur unter veränderten Bedingungen des Programms IM FOKUS – 6 PUNKTE FÜR DIE KULTUR.
*** Infos hier ***.

Infos und Antragsformulare zu den anderen Punkten von IM FOKUS – 6 PUNKTE FÜR DIE KULTUR: Projektstipendien für Künstlerinnen und Künstler / Neustart für Institutionen / Kulturvereine / Neue Medien in der Kultur / Programmkinos
gibt es unter *** www.fokuskultur-rlp.de ***.

Logo-Motiv

12.05.2020 | Live-Kultursommer startet in Bad Kreuznach

Es gibt ein „Nordlicht“ am Horizont! Der Kultursommer 2020 startet am 14. Mai in Bad Kreuznach in diese ganz besondere Live-Saison!
Kulturminister Konrad Wolf darf am Nachmittag die Sonderausstellung „Pippi Langstrumpf, Petterson und Mama Muh“ im PuK bereits sehen, die am folgenden Tag ihre Pforten für die Öffentlichkeit öffnet Und die Live-Bühne im Autokino auf der Pfingstwiese startet am Abend mit Tobias Mann.
Wolf besucht den landesweiten Auftakt des Live-Kultursommers in Bad Kreuznach: „Ich bin sehr glücklich, dass man jetzt wieder Künstlerinnen und Künstler live erleben kann – wenn auch mit dem notwendigen Abstand.“ Ein erster Schritt, dem in Kürze weitere folgen sollen.

Live-Programm auf Autokino-Bühnen wird es neben Bad Kreuznach (hier folgen an den nächsten Tagen Lars Reichow und Liedermacherin Sarah Lesch sowie Programme von SWR4 und SWR1) auch in Mainz (u.a mit Tobias Mann und Hazel Brugger) und Koblenz (mit Torsten Sträter, Brings u.v.a.) geben.

Weitere Info im Pressebereich.

Motiv / Collage zum Thema

04.05.2020 | IM FOKUS – 6 PUNKTE FÜR DIE KULTUR

Mit diesem Programm stärkt das Land die Kultur und schafft für die Krisenzeit Möglichkeiten, Kultur stattfinden zu lassen. Das Land Rheinland-Pfalz wird die Kulturszene dabei unterstützen, kreativ mit den Auswirkungen der Pandemie umzugehen und sich dabei auch neu zu erfinden. Künstlerisches Schaffen wird gefördert, Darstellungsmöglichkeiten und Veranstaltungen trotz Krise etablieren und nachhaltig auch Impulse für digitale Formate geben.

Jetzt stehen wichtige Hinweise zu den Förderkriterien sowie zur Antragstellung zur Verfügung. Darüber hinaus sind ab sofort Anträge im Rahmen der Soforthilfe für Vereine möglich. Spätestens ab dem 15. Mai 2020 können die Anträge zu den weiteren Maßnahmen ebenfalls online eingereicht werden.
--> www.fokuskultur-rlp.de <--

Logo FokusKultur

28.04.2020 | VERÄNDERTE BEDINGUNGEN im Kultursommer 2020

Die Kultur im Jahr 2020 findet unter stark veränderten Bedingungen statt.

„Auch wenn einige Veranstaltungen stattfinden, ist das nur ein kleiner Teil dessen, was im diesjährigen Kultursommer vorgesehen war. Daher wird das Motto ‚Kompass Europa: Nordlichter’ im kommenden Jahr erneut aufgerufen werden. Die für das zweite Maiwochenende bereits fertig geplante Eröffnungsveranstaltung in Zweibrücken wird um ein Jahr verschoben. Sie findet dort also in 2021 statt“, stellte Kulturminister Wolf in Aussicht (PK vom 28.4.)

Weitere Informationen zur Kultursommereröffnung folgen in den nächsten Tagen.
Wir bemühen uns, die Infos hier auf der Seite zu allen Projekten im Rahmen des Kultursommers aktuell zu halten -> KULTUR ERLEBEN.

Für die Projektleiterinnen und Projektleiter haben wir die Infos und einige wichtige Links zusammengefasst -> HIER KLICKEN.

24.04.2020 | Gastlandschaften-Publikation 2020

Bilder und Geschichten zu gekrönten Häuptern und wichtigen Persönlichkeiten in und aus Rheinland-Pfalz sind das Thema der gemeinsame Publikation von Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz und Kultursommer.
Hier gibt es sie als PDF oder zum Blättern.

Viele Ziele, die in der Publikation beschrieben sind, sind jederzeit eine Reise wert. Einige Highlights kann man auf der WEB-Seite der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH jetzt auch virtuell erleben. - Viel Spaß dabei.

Cover Gastlandschaften 2020

21.04.2020 | "Nordlichter"-Publikation zum Kultursommer 2020

Haben Sie schon unsere Publikation zum Kultursommer 2020 gesehen? Vermutlich nicht, denn der Versand sollte gerade starten, als "Corona" unser Leben durcheinander gebracht hat.

Das Büchlein ist ein wunderschön gestaltetes Lesebuch zu unseren Nachbarländern im Norden und natürlich stellt es auch eine Auswahl von Projekten zum Motto "Nordlichter" vor.
Und die gute Nachricht: Man kann es auch Online lesen - als PDF oder zum Blättern. Und jetzt gibt es auch eine Zusatzinfo mit den Änderungen Stand 17.April 2020: aktuelle Erkenntnisse zu verschobenen und abgesagten Projekten und Veranstaltungen.

Wir bemühen uns weiterhin darum, die Daten hier auf der Seite unter KULTUR ERLEBEN möglichst aktuell zu halten.

Cover Motto-Broschüre

06.04.2020 | Aktuelle Infos - UPDATE

Liebe Kulturinteressierte, liebe Kulturschaffende!

In der aktuellen Situation gibt es viele Fragen und eine klare Antwort von Kulturminister Wolf: „Wir lassen die Künstlerinnen und Künstler in Rheinland-Pfalz nicht allein.“

Es gibt Verschiebungen oder auch Ausfälle von Veranstaltungen. Wir bemühen uns, die Infos hier auf der Seite zu Projekten im Rahmen des Kultursommers aktuell zu halten -> KULTUR ERLEBEN.

Für die Projektleiterinnen und Projektleiter haben wir die Infos und einige wichtige Links zusammengefasst -> HIER KLICKEN.
Dort finden Sie u.a. auch das Schreiben von Kulturminister Wolf an die Kulturschaffenden vom 3. April 2020.

Beste Grüße und bitte bleiben Sie gesund!

Ihr Team vom
Kultursommer Rheinland-Pfalz

Motiv

20.03.2020 | In eigener Sache

Liebe Kulturschaffende und -interessierte,

im Rahmen der allgemeinen Empfehlungen der Landesregierung Rheinland-Pfalz zum Umgang mit der Corona-Krise ist die Geschäftsstelle der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur mit dem Kultursommer bis Ostern dezentral organisiert.

Wenn Sie uns Ihre Mittelabrufe digital zukommen lassen können, kann die Bearbeitung ganz normal und wie gewohnt zügig erfolgen.
Wir haben darüber hinaus die Bitte, dass Sie Ihre Anfragen per E-Mail an uns richten und bitten um Verständnis, falls die Bearbeitung unter Umständen etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt als gewohnt. Darüber hinaus prüfen wir bereits, welche Unterstützungsmöglichkeiten seitens Kulturstiftung und Kultursommer im Rahmen der bereits bewilligten Förderzusagen bestehen. Die entsprechenden Hinweise werden wir schnellstmöglich auf den Homepages von Kulturstiftung und Kultursommer veröffentlichen. Wir bitten bis dahin um Beachtung der Hinweise der Landesregierung zum Umgang mit Veranstaltungen. Die Hinweise finden Sie im Internet unter: www.corona.rlp.de.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team vom Kultursommer

Logo in eigener Sache

20.03.2020 | Termin in Zweibrücken verschoben:
Kulturfest im August

Prof. Dr. Konrad Wolf und Zweibrückens Oberbürgermeister Dr. Marold Wosnitza geben gemeinsam bekannt, dass geplant ist, die für das zweite Maiwochenende angekündigte offizielle Kultursommer-Eröffnung „Nordlichter“ in Zweibrücken wegen der derzeitigen Situation auf das letzte Augustwochenende zu verschieben.

„Am Eröffnungswochenende des grenzüberschreitenden Festivals Euroclassic – am 29. und 30. August – soll das jetzt ausfallende große Kulturfest für die ganze Familie dann nachgeholt werden“, so Oberbürgermeister Wosnitza.

„Wir holen die Eröffnung des Kultursommers nach und feiern ein Kultursommer-Fest – mitten im Sommer. Wir sind guter Dinge, dass wir die Veranstaltung verteilt auf zwei Tage und im Freien auf die gesamte Fläche der Zweibrücker Innenstadt dann gut durchführen können. Aber natürlich halten wir die Gesamtlage genau im Blick und können das Konzept jederzeit an die dann vorhandene Situation anpassen“, so Kulturminister Wolf.

Aktuelle Informationen unter:
www.zweibruecken.de/kultursommer

Nordlichter-Motiv mit neuem Termin

06.03.2020 | „Kompass Europa“ – Teil 1:
Die Kunst und Kultur Nordeuropas

Die Vielfalt Europas, aber auch das Gemeinsame in Kunst und Kultur besser kennenzulernen – dafür nimmt sich der Kultursommer Rheinland-Pfalz ab jetzt vier Jahre Zeit. Bevor es in den nächsten Jahren mit Ost-, Süd- und in 2023 mit Westeuropa weitergeht, heißt es im Kultursommer 2020 „Kompass Europa: Nordlichter“. Es geht um die Skandinavischen und Baltischen Länder sowie Island. Aber auch sonst wird von Mai bis Oktober in ganz Rheinland-Pfalz wieder jede Menge geboten!

Die Pressekonferenz mit Kulturminister Konrad Wolf und Kultursommer-Geschäftsführer Jürgen Hardeck war zu Gast im Frankfurter Hof Mainz, wo die wunderbare Viktoria Tolstoy aus Schweden mit ihrem Konzert die Vorfreude noch weiter steigerte.

Die Projekte im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz finden Sie wie immer hier auf der WEB-Seite im Bereich KULTUR ERLEBEN, Tipps gibt es auch auf unserer FACEBOOK SEITE (Login nicht erforderlich). Für die vollständige Pressemeldung hier klicken.

Foto von der Pressekonferenz; v.l.: Minister Konrad Wolf, Viktoria Tolstoy, Jürgen Hardeck (Kultursommer) Verena Campailla-Heinz (Frankfurter Hof)

Foto von der Pressekonferenz

26.02.2020 | Zukunfts-Workshops des Kultursommers

Was braucht die Freie Kulturszene des Landes?
Kulturminister Wolf und Staatssekretär Alt laden ein zum Gedankenaustausch..

Termine in Mainz, Hachenburg/WW, Edenkoben, Kaiserslautern, Trier und Koblenz fanden bereits statt, es gab offene und konstruktive Beiträge der Kulturschaffenden – und der Minister hat aufmerksam zugehört: „Mit den Erkenntnissen aus diesem und den kommenden Workshops werden wir die Weichen stellen, damit die Kultur in unserem Land auch in den kommenden Jahren eine hohe Qualität und Vielfalt für seine Bürgerinnen und Bürger und für seine Gäste bietet.“

Die Zukunfts-Workshops richten sich vor allem an die Freie Kulturszene des Landes und alle, die ein vergleichbares Kulturprogramm anbieten. Mindestens zehn solcher Treffen wird es von August 2019 bis ins Jahr 2020 hinein insgesamt geben – in den anderen Oberzentren und in den ländlichen Räumen des Landes.

Aufgrund der aktuellen Situation wurden die geplanten Termine unbestimmt verschoben. Sie können Ihr Interesse an der Teilnahme aber weiter anmelden:
hier klicken für Idar-Oberstein,
hier klicken für Bernkastel-Kues .

Ein weiterer Termin in Rheinhessen ist noch in Planung.

Logo Kultursommer mit Pfeil in die Zukunft

10.02.2020 | Kultursommer-Eröffnung 2020:
Nordlichter über Zweibrücken

Am zweiten Maiwochenende – vom 8. bis 10. Mai – ist es soweit: Der Kultursommer Rheinland-Pfalz 2020 wird mit einem großen Kulturfest für die ganze Familie eröffnet. „Wir werden Livemusik und Straßentheater auf höchstem Niveau aus den acht nordischen Ländern Island, Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Estland, Lettland und Litauen erleben können. Wir wollen ein kulturelles Angebot für jede und jeden bieten“, freut sich Kulturminister Konrad Wolf. Von den vielfach preisgekrönten „Latvian Voices“ bis zu „Abba Gold“ und der isländischen Band „Lucy in Blue“, von der estnischen Akrobatik-Künstlerin Anna Krazy bis zur Tanzperformance „City Horses“ aus Schweden ist für alle etwas dabei. Und das Beste: Alle Open-Air Veranstaltungen sind kostenlos!

Von Freitagabend bis zum Sonntagabend wird in Zweibrücken gefeiert. Manche werde sich noch an die Kultursommereröffnung 1999 erinnern, die anlässlich des Mottos „Rendezvous mit Frankreich“ hier stattfand. Das beliebte alljährliche Straßentheaterfestival ist daraus entstanden – jetzt kommt beides wieder zusammen. Zweibrückens Oberbürgermeister Marold Wonitza ist gespannt: „Zweibrücken hat ja schon einige tolle Straßentheatergruppen erlebt, aber was uns da erwartet, so artistisch und akrobatisch war das Programm wohl noch nie!“

Die komplette Pressemeldung und eine erste Bildauswahl finden Sie im Presse-Bereich.

Postkarte zur Eröffnung Zweibrücken - Vorderseite

05.12.2019 | Ausschreibung Kulturvolontariat

Der Kultursommer Rheinland-Pfalz der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur mit Sitz in Mainz schreibt zum 15. Februar 2020 ein Volontariat (Vollzeit) mit Dauer von 12 Monaten aus.

Die Ausschreibung richtet sich an Personen mit einem abgeschlossenen Studium (mind. Bachelor) im Kulturbereich oder einer vergleichbaren Ausbildung.
Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2019. Online-Bewerbungen sind ausdrücklich erwünscht.

Hier klicken für weitere Infos (PDF).

Logo

04.11.2019 | „Heimaten“ in aller Munde – jetzt Blick nach Norden

Als Kulturminister Konrad Wolf das Motto „heimat/en“ für den Kultursommer 2019 ankündigte, haben viele über den ungewohnten Plural des Begriffs geschmunzelt – inzwischen ist er in aller Munde. Das Thema ist in Rheinland-Pfalz gut angekommen: „Der diesjährige Kultursommer, war sicher einer der anregendsten und erfolgreichsten seit langem“, freute sich der Minister bei der heutigen Pressekonferenz. Neben der Bilanz der Saison 2019 wurde auch ein erster Ausblick auf 2020 gewagt. Dann heißt das Motto „Kompass Europa: Nordlichter“.


Antragsschluss für den Kultursommer 2020 war am 31. Oktober. Infos zu den Projekten 2020 finden Sie ab März hier auf der WEB-Seite.

Die komplette Pressemeldung zum Kultursommer Rheinland-Pfalz: Bilanz 2019 und Ausblick auf 2020 finden Sie im Presse-Bereich.

Min Wolf bei PK auf Mainzer Zitadelle

18.09.2019 | Es ist noch richtig viel los im Kultursommer 2019!

Unsere Facebook-Seite ist genau der richtige Platz, um sich seine "tägliche Dosis Kultursommer" abzuholen!

Wir freuen uns besonders über Interaktionen und das Vernetzen der Kultursommer-Projekte! - Mitmachen erwünscht!
Aber man kann unsere Facebook-Seite auch ansehen ohne sich anzumelden: Ignorieren Sie einfach alle Felder, mit denen Facebook Sie zum Login auffordert und scrollen Sie entspannt durch die Beiträge: Hier klicken für den Link

Hier auf der WEB-Seite wird die Info der aktuellen Projekte ständig ergänzt und aktualisiert;: zu finden unter KULTUR ERLEBEN.

Einige Highlights präsentiert der Banner hier oben auf der Seite ... schauen Sie sich doch einmal einen Moment an, was wir da für Sie ausgewählt haben.

Kultursommer Facebook

05.07.2019 | Jetzt für den Kultursommer 2020 bewerben!

„Kompass Europa: Nordlichter“ ist das Motto des 29. Kultursommers Rheinland-Pfalz im nächsten Jahr. Damit auch vom 1. Mai bis 31. Oktober 2020 wieder so viele und unterschiedliche Kulturprojekte im ganzen Land stattfinden können, nimmt das Kultursommerbüro jetzt wieder Anträge zur Förderung entgegen.

„Das Motto bietet die Chance, die Kunst- und Kulturszene nordeuropäischen Länder zu erkunden und neben großen Namen und Klassikern auch (noch) weniger bekannte Künstlerinnen und Künstler zu entdecken“, so Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf.

Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2019.

Hier klicken für die Antrags-Unterlagen.

02.07.2019 | Kultursommer-Eröffnung 2020 in Zweibrücken

Der Ort für die Eröffnung des Kultursommers 2020 unter dem Motto „Kompass Europa: Nordlichter“ steht fest!
Es ist ein Blick in den Norden aus dem Süden des Landes.

Der Kultursommer Rheinland-Pfalz 2020 wird in Zweibrücken in der Westpfalz eröffnet – das haben Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf und Oberbürgermeister Dr. Marold Wosnitza gemeinsam verkündet. Dabei verbindet sich am zweiten Mai-Wochenende (8. – 10. Mai) das Straßentheater-Spektakel der Rosenstadt Zweibrücken wieder mit dem Landes-Kulturfest, aus dem es vor 21 Jahren entstand.

Hier klicken zu den Pressemeldungen
WEB-Seite der Stadt Zweibrücken

Foto Schloss Zweibrücken

08.05.2019 | „Heimat Europa?“: Begleitband zum Kultursommer

Anlässlich des morgigen Europatags stellten Kulturstaatssekretär Dr. Denis Alt und Co-Herausgeber Prof. Dr. Holger Zaborowski den Begleitband zum diesjährigen rheinland-pfälzischen Kultursommer der Öffentlichkeit vor. Unter dem Titel „Heimat Europa?“ gehen zahlreiche namhafte Autorinnen und Autoren wie Arnold Stadler, Sibylle Lewitscharoff oder Prof. Dr. Ursula Engelen-Kefer der Frage nach, was heute Heimat sein kann und inwiefern Europa als Heimat gedacht werden kann.

Eine "absolute Leseempfehlung", so Staatssekretär Alt.

Hier klicken für mehr Info.

Alt, Engelen-Kefer, Zaborowski
Kultur ermöglichen
Über Uns
Motto
Kontakt
© 2012 Kultursommer