Archiv der Homepage-News (chronologisch)

Suche

----

25.03.2020 | Aktuelle Infos

Liebe Kulturinteressierte, liebe Kulturschaffende!

In der aktuellen Situation gibt es viele Fragen und eine klare Antwort von Kulturminister Wolf: „Wir lassen die Künstlerinnen und Künstler in Rheinland-Pfalz nicht allein.“

Es gibt Verschiebungen oder auch Ausfälle von Veranstaltungen. Wir bemühen uns, die Infos hier auf der Seite zu Projekten im Rahmen des Kultursommers aktuell zu halten -> KULTUR ERLEBEN.

Für die Projektleiterinnen und Projektleiter haben wir die Infos und einige wichtige Links zusammengefasst -> HIER KLICKEN.

Beste Grüße und bitte bleiben Sie gesund!

Ihr Team vom
Kultursommer Rheinland-Pfalz

Motiv

20.03.2020 | In eigener Sache

Liebe Kulturschaffende und -interessierte,

im Rahmen der allgemeinen Empfehlungen der Landesregierung Rheinland-Pfalz zum Umgang mit der Corona-Krise ist die Geschäftsstelle der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur mit dem Kultursommer bis Ostern dezentral organisiert.

Wenn Sie uns Ihre Mittelabrufe digital zukommen lassen können, kann die Bearbeitung ganz normal und wie gewohnt zügig erfolgen.
Wir haben darüber hinaus die Bitte, dass Sie Ihre Anfragen per E-Mail an uns richten und bitten um Verständnis, falls die Bearbeitung unter Umständen etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt als gewohnt. Darüber hinaus prüfen wir bereits, welche Unterstützungsmöglichkeiten seitens Kulturstiftung und Kultursommer im Rahmen der bereits bewilligten Förderzusagen bestehen. Die entsprechenden Hinweise werden wir schnellstmöglich auf den Homepages von Kulturstiftung und Kultursommer veröffentlichen. Wir bitten bis dahin um Beachtung der Hinweise der Landesregierung zum Umgang mit Veranstaltungen. Die Hinweise finden Sie im Internet unter: www.corona.rlp.de.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team vom Kultursommer

Logo in eigener Sache

20.03.2020 | Termin in Zweibrücken verschoben:
Kulturfest im August

Prof. Dr. Konrad Wolf und Zweibrückens Oberbürgermeister Dr. Marold Wosnitza geben gemeinsam bekannt, dass geplant ist, die für das zweite Maiwochenende angekündigte offizielle Kultursommer-Eröffnung „Nordlichter“ in Zweibrücken wegen der derzeitigen Situation auf das letzte Augustwochenende zu verschieben.

„Am Eröffnungswochenende des grenzüberschreitenden Festivals Euroclassic – am 29. und 30. August – soll das jetzt ausfallende große Kulturfest für die ganze Familie dann nachgeholt werden“, so Oberbürgermeister Wosnitza.

„Wir holen die Eröffnung des Kultursommers nach und feiern ein Kultursommer-Fest – mitten im Sommer. Wir sind guter Dinge, dass wir die Veranstaltung verteilt auf zwei Tage und im Freien auf die gesamte Fläche der Zweibrücker Innenstadt dann gut durchführen können. Aber natürlich halten wir die Gesamtlage genau im Blick und können das Konzept jederzeit an die dann vorhandene Situation anpassen“, so Kulturminister Wolf.

Aktuelle Informationen unter:
www.zweibruecken.de/kultursommer

Nordlichter-Motiv mit neuem Termin

06.03.2020 | „Kompass Europa“ – Teil 1:
Die Kunst und Kultur Nordeuropas

Die Vielfalt Europas, aber auch das Gemeinsame in Kunst und Kultur besser kennenzulernen – dafür nimmt sich der Kultursommer Rheinland-Pfalz ab jetzt vier Jahre Zeit. Bevor es in den nächsten Jahren mit Ost-, Süd- und in 2023 mit Westeuropa weitergeht, heißt es im Kultursommer 2020 „Kompass Europa: Nordlichter“. Es geht um die Skandinavischen und Baltischen Länder sowie Island. Aber auch sonst wird von Mai bis Oktober in ganz Rheinland-Pfalz wieder jede Menge geboten!

Die Pressekonferenz mit Kulturminister Konrad Wolf und Kultursommer-Geschäftsführer Jürgen Hardeck war zu Gast im Frankfurter Hof Mainz, wo die wunderbare Viktoria Tolstoy aus Schweden mit ihrem Konzert die Vorfreude noch weiter steigerte.

Die Projekte im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz finden Sie wie immer hier auf der WEB-Seite im Bereich KULTUR ERLEBEN, Tipps gibt es auch auf unserer FACEBOOK SEITE (Login nicht erforderlich). Für die vollständige Pressemeldung hier klicken.

Foto von der Pressekonferenz; v.l.: Minister Konrad Wolf, Viktoria Tolstoy, Jürgen Hardeck (Kultursommer) Verena Campailla-Heinz (Frankfurter Hof)

Foto von der Pressekonferenz

26.02.2020 | Zukunfts-Workshops des Kultursommers

Was braucht die Freie Kulturszene des Landes?
Kulturminister Wolf und Staatssekretär Alt laden ein zum Gedankenaustausch..

Termine in Mainz, Hachenburg/WW, Edenkoben, Kaiserslautern, Trier und Koblenz fanden bereits statt, es gab offene und konstruktive Beiträge der Kulturschaffenden – und der Minister hat aufmerksam zugehört: „Mit den Erkenntnissen aus diesem und den kommenden Workshops werden wir die Weichen stellen, damit die Kultur in unserem Land auch in den kommenden Jahren eine hohe Qualität und Vielfalt für seine Bürgerinnen und Bürger und für seine Gäste bietet.“

Die Zukunfts-Workshops richten sich vor allem an die Freie Kulturszene des Landes und alle, die ein vergleichbares Kulturprogramm anbieten. Mindestens zehn solcher Treffen wird es von August 2019 bis ins Jahr 2020 hinein insgesamt geben – in den anderen Oberzentren und in den ländlichen Räumen des Landes.

Aufgrund der aktuellen Situation wurden die geplanten Termine unbestimmt verschoben. Sie können Ihr Interesse an der Teilnahme aber weiter anmelden:
hier klicken für Idar-Oberstein,
hier klicken für Bernkastel-Kues .

Ein weiterer Termin in Rheinhessen ist noch in Planung.

Logo Kultursommer mit Pfeil in die Zukunft

10.02.2020 | Kultursommer-Eröffnung 2020:
Nordlichter über Zweibrücken

Am zweiten Maiwochenende – vom 8. bis 10. Mai – ist es soweit: Der Kultursommer Rheinland-Pfalz 2020 wird mit einem großen Kulturfest für die ganze Familie eröffnet. „Wir werden Livemusik und Straßentheater auf höchstem Niveau aus den acht nordischen Ländern Island, Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Estland, Lettland und Litauen erleben können. Wir wollen ein kulturelles Angebot für jede und jeden bieten“, freut sich Kulturminister Konrad Wolf. Von den vielfach preisgekrönten „Latvian Voices“ bis zu „Abba Gold“ und der isländischen Band „Lucy in Blue“, von der estnischen Akrobatik-Künstlerin Anna Krazy bis zur Tanzperformance „City Horses“ aus Schweden ist für alle etwas dabei. Und das Beste: Alle Open-Air Veranstaltungen sind kostenlos!

Von Freitagabend bis zum Sonntagabend wird in Zweibrücken gefeiert. Manche werde sich noch an die Kultursommereröffnung 1999 erinnern, die anlässlich des Mottos „Rendezvous mit Frankreich“ hier stattfand. Das beliebte alljährliche Straßentheaterfestival ist daraus entstanden – jetzt kommt beides wieder zusammen. Zweibrückens Oberbürgermeister Marold Wonitza ist gespannt: „Zweibrücken hat ja schon einige tolle Straßentheatergruppen erlebt, aber was uns da erwartet, so artistisch und akrobatisch war das Programm wohl noch nie!“

Die komplette Pressemeldung und eine erste Bildauswahl finden Sie im Presse-Bereich.

Postkarte zur Eröffnung Zweibrücken - Vorderseite

05.12.2019 | Ausschreibung Kulturvolontariat

Der Kultursommer Rheinland-Pfalz der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur mit Sitz in Mainz schreibt zum 15. Februar 2020 ein Volontariat (Vollzeit) mit Dauer von 12 Monaten aus.

Die Ausschreibung richtet sich an Personen mit einem abgeschlossenen Studium (mind. Bachelor) im Kulturbereich oder einer vergleichbaren Ausbildung.
Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2019. Online-Bewerbungen sind ausdrücklich erwünscht.

Hier klicken für weitere Infos (PDF).

Logo

04.11.2019 | „Heimaten“ in aller Munde – jetzt Blick nach Norden

Als Kulturminister Konrad Wolf das Motto „heimat/en“ für den Kultursommer 2019 ankündigte, haben viele über den ungewohnten Plural des Begriffs geschmunzelt – inzwischen ist er in aller Munde. Das Thema ist in Rheinland-Pfalz gut angekommen: „Der diesjährige Kultursommer, war sicher einer der anregendsten und erfolgreichsten seit langem“, freute sich der Minister bei der heutigen Pressekonferenz. Neben der Bilanz der Saison 2019 wurde auch ein erster Ausblick auf 2020 gewagt. Dann heißt das Motto „Kompass Europa: Nordlichter“.


Antragsschluss für den Kultursommer 2020 war am 31. Oktober. Infos zu den Projekten 2020 finden Sie ab März hier auf der WEB-Seite.

Die komplette Pressemeldung zum Kultursommer Rheinland-Pfalz: Bilanz 2019 und Ausblick auf 2020 finden Sie im Presse-Bereich.

Min Wolf bei PK auf Mainzer Zitadelle

18.09.2019 | Es ist noch richtig viel los im Kultursommer 2019!

Unsere Facebook-Seite ist genau der richtige Platz, um sich seine "tägliche Dosis Kultursommer" abzuholen!

Wir freuen uns besonders über Interaktionen und das Vernetzen der Kultursommer-Projekte! - Mitmachen erwünscht!
Aber man kann unsere Facebook-Seite auch ansehen ohne sich anzumelden: Ignorieren Sie einfach alle Felder, mit denen Facebook Sie zum Login auffordert und scrollen Sie entspannt durch die Beiträge: Hier klicken für den Link

Hier auf der WEB-Seite wird die Info der aktuellen Projekte ständig ergänzt und aktualisiert;: zu finden unter KULTUR ERLEBEN.

Einige Highlights präsentiert der Banner hier oben auf der Seite ... schauen Sie sich doch einmal einen Moment an, was wir da für Sie ausgewählt haben.

Kultursommer Facebook

05.07.2019 | Jetzt für den Kultursommer 2020 bewerben!

„Kompass Europa: Nordlichter“ ist das Motto des 29. Kultursommers Rheinland-Pfalz im nächsten Jahr. Damit auch vom 1. Mai bis 31. Oktober 2020 wieder so viele und unterschiedliche Kulturprojekte im ganzen Land stattfinden können, nimmt das Kultursommerbüro jetzt wieder Anträge zur Förderung entgegen.

„Das Motto bietet die Chance, die Kunst- und Kulturszene nordeuropäischen Länder zu erkunden und neben großen Namen und Klassikern auch (noch) weniger bekannte Künstlerinnen und Künstler zu entdecken“, so Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf.

Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2019.

Hier klicken für die Antrags-Unterlagen.

02.07.2019 | Kultursommer-Eröffnung 2020 in Zweibrücken

Der Ort für die Eröffnung des Kultursommers 2020 unter dem Motto „Kompass Europa: Nordlichter“ steht fest!
Es ist ein Blick in den Norden aus dem Süden des Landes.

Der Kultursommer Rheinland-Pfalz 2020 wird in Zweibrücken in der Westpfalz eröffnet – das haben Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf und Oberbürgermeister Dr. Marold Wosnitza gemeinsam verkündet. Dabei verbindet sich am zweiten Mai-Wochenende (8. – 10. Mai) das Straßentheater-Spektakel der Rosenstadt Zweibrücken wieder mit dem Landes-Kulturfest, aus dem es vor 21 Jahren entstand.

Hier klicken zu den Pressemeldungen
WEB-Seite der Stadt Zweibrücken

Foto Schloss Zweibrücken

08.05.2019 | „Heimat Europa?“: Begleitband zum Kultursommer

Anlässlich des morgigen Europatags stellten Kulturstaatssekretär Dr. Denis Alt und Co-Herausgeber Prof. Dr. Holger Zaborowski den Begleitband zum diesjährigen rheinland-pfälzischen Kultursommer der Öffentlichkeit vor. Unter dem Titel „Heimat Europa?“ gehen zahlreiche namhafte Autorinnen und Autoren wie Arnold Stadler, Sibylle Lewitscharoff oder Prof. Dr. Ursula Engelen-Kefer der Frage nach, was heute Heimat sein kann und inwiefern Europa als Heimat gedacht werden kann.

Eine "absolute Leseempfehlung", so Staatssekretär Alt.

Hier klicken für mehr Info.

Alt, Engelen-Kefer, Zaborowski

06.05.2019 | Kultursommer 2019 ist eröffnet!

Heimatliebe und Weltoffenheit vereint
bei der Kultursommer-Eröffnung in Ingelheim

Am Samstag, 4. Mai, hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer den Kultursommer Rheinland-Pfalz offiziell eröffnet. Gemeinsam mit Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf und dem Oberbürgermeister der Gastgeberstadt Ingelheim, Ralf Claus, genoss sie das vielfältige Kulturprogramm in der ganzen Stadt zum Motto „heimat/en“. Tausende Gäste konnten von Freitagabend und bis Sonntagnacht die Darbietungen internationaler Künstlerinnen und Künstler sowie vieler heimischer Kulturinitiativen besuchen.

Einige Eindrücke finden Sie hier:
Facebook-Seite zur Kultursommer-Eröffnung

Das gesamte Kultursommer-Programm bis Ende Oktober gibt es hier auf dieser Seite unter Kultur Erleben

OB, MP, MIN mit Stelzensippe

04.04.2019 | Programmheft zur Kultursommer-Eröffnung vorgestellt

Vom Freitagabend, 3. Mai, bis Sonntagabend, 5. Mai, wird Ingelheim am Rhein zur rheinland-pfälzischen Kulturhauptstadt. Das ausführliche Programmheft der offiziellen Eröffnung des Kultursommers Rheinland-Pfalz 2019 wurde heute in Ingelheim von den Veranstaltern vorgestellt. Mond und Venus sind dabei, dazu Stars wie GReeeN, die Wellküren, die Compagnie Dyptik – und natürlich Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Zum Kultursommer-Motto „heimat/en“ werden Gäste von nah und fern erwartet, die in der Rotweinstadt Kulturgenuss und Genusskultur erleben dürfen. Fast alle Kulturangebote sind sogar kostenlos.

weitere Info:
Ingelheim erleben
Facebook

Hier klicken für die komplette Pressemeldung.

Cover Motiv

20.03.2019 | Trauer um Wolfram Adolph

Der Kultursommer Rheinland-Pfalz der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur trauert um seinen ehemaligen Projektleiter.

Wolfram Adolph

* 28. Januar 1964
+ 20. März 2019


Wolfram Adolph war seit Beginn des Kultursommers Rheinland-Pfalz der künstlerische Berater für die Orgelkonzerte und hatte diese Position von 1991 bis ins Jahr 2000 inne. Er hat mit dem Aufbau der Internationalen Orgelfestwochen und mit seiner fachlich beeindruckenden Expertise maßgeblich dazu beigetragen nicht nur einen Focus auf die reichhaltige und besondere Orgellandschaft des Landes Rheinland-Pfalz zu lenken, sondern auch dem Kultursommer mit seiner Orgel-Konzertreihe ein weit über die Grenzen unseres Landes hinaus beachtetes Image zu verleihen.

Wir sprechen allen, die Wolfram Adolph nahe standen unsere Anteilnahme aus.

Das Team der Orgelwochen,
die Projektleitung Musik,
die Geschäftsführung und
die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kultursommers Rheinland-Pfalz.

Wolfram Adolph

12.03.2019 | Begleitprogramm der vhs

Auch zum Kultursommer-Motto 2019 "heimat/en" haben die Volkshochschulen des Landes wieder ihr Begleitprogramm entwickelt und es in einer eigenen Publikation veröffentlicht. Sie ist ab sofort in den Volkshochschulen landesweit und beim vhs-Verband in Mainz erhältlich.

Von Ahrweiler bis Zweibrücken beteiligen sich in diesem Jahr landesweit 24 Volkshochschulen mit insgesamt mehr als 80 Veranstaltungen.

Weitere Info unter www.vhs-rlp.de .

Cover Motiv

08.03.2019 | Kultursommer 2019 feiert „heimat/en“

Kaum ein Begriff hat so viele Facetten und wird so unterschiedlich interpretiert, wie der Begriff „Heimat“. Der 28. Kultursommer Rheinland-Pfalz spiegelt diese Vielfalt in seinem Programm wieder. „Wir haben mit dem Begriff bewusst etwas gespielt und ihn in den ungewohnten Plural gesetzt. Heimat ist vielfältig und jeder verbindet etwas anderes damit“, so Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf bei der heutigen Pressekonferenz in Mainz.

Mehr als 200 Projekte zwischen Mai und Oktober werden auch in diesem Jahr wieder vom Land und vom Kultursommer Rheinland-Pfalz gefördert – viele von ihnen beschäftigen sich intensiv mit dem Motto „heimat/en“.

Das aktuelle Kultursommer-Programm immer wieder neu im Bereich "Kultur erleben".

Die aktuellen Publikationen finden Sie im Bereich "Service: Broschüren".
Die vollständige Pressemeldung hier.

Cover Motiv

22.02.2019 | Kultursommer-Motto 2020
Kompass Europa: Nordlichter

Das Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz 2020 wird
„Kompass Europa: Nordlichter“ heißen.

„Es soll die Kulturszene des Landes dazu anregen, Angebote zu machen, bei denen wir die Kunst und Kultur, aber auch die Lebensart der Länder Nordeuropas noch etwas besser kennenlernen“, so Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf.

Dieses Motto steht im Zusammenhang mit dem „Deutsch-Dänischen Kulturellen Freundschaftsjahr“ 2020 sowie dem anstehenden 25jährigen Jubiläum des Schengener Abkommens.

Es ist der Auftakt für die folgenden Kultursommer, die im Motto den Obertitel „Kompass Europa“ tragen und in denen die Kompassnadel zunächst 2021 weiter nach Osteuropa wandern soll, 2022 nach Südeuropa und 2023 nach Westeuropa.
Hier klicken für die vollständige Pressemeldung.

Hier klicken für die Mottos des Kultursommers.
Die Ausschreibungsunterlagen werden jeweils im Juni veröffentlicht (hier).

Grafik Europa mit Kompass

17.01.2019 | Kultursommereröffnung 2019 in Ingelheim: So viel Heimat war nie!

In Ingelheim haben heute Kulturminister Konrad Wolf, Oberbürgermeister Ralf Claus und Kultursommer-Geschäftsführer Jürgen Hardeck einen Überblick über das Programm der Kultursommer-Eröffnung gegeben.

Alle Generationen und Gäste aus allen Teilen des Landes sind eingeladen, wenn der Kultursommer Rheinland-Pfalz mit einem großen Kulturfest vom 3. bis 5. Mai in Ingelheim am Rhein in die neue Saison startet. Mit GReeen, den Wellküren und vielen anderen Künstlerinnen und Künstlern. Sogar der Mond und die Venus sind dabei!

Die Pressmeldung und erste Programminfos finden Sie im Presse-Bereich.

Pressekonferenz zur Kultursommer-Eröffnung am ersten Maiwochenende. Minister Konrad Wolf (mitte), OB Ralf Claus (rechts) und Jürgen Hardeck, Kultursommer.

07.01.2019 | In eigener Sache ...

"Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit." - hat Karl Valentin schon festgestellt.

Wir brauchen Unterstützung!

Aktuell wird eine Sachbearbeitung (m/w/d) für die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur gesucht. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt im Bereich des Kultursommers und der Projektförderungen der Kulturstiftung.
Bewerbungsende ist der 25. Januar 2019, weitere Info gibt es hier.


Außerdem ist ein Volontariat Kulturmanagement für die Dauer von 12 Monaten zu vergeben. Hier geht es um die Unterstützung der Projektleitungen bei der Konzeption, Organisation und Durchführung von ausgewählten Projekten.
Bewerbungsende ist der 31. Januar 2019, weitere Info gibt es hier.

Logos Kulturstiftung und Kultursommer
Kultur ermöglichen
Über Uns
Motto
Kontakt
© 2012 Kultursommer