Reformations-Jubiläum 2017

Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther, der Überlieferung nach, an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. 
2017 feiern wir nicht einfach nur 500 Jahre Reformation, sondern erinnern auch daran, welche Rolle die Reformation bei der Entstehung der Moderne gespielt hat. Denn das, was von Wittenberg im 16. Jahrhundert ausging, veränderte Deutschland, Europa und die Welt.  (Quelle: www.luther2017.de)

1521 beruft Luther sich auf dem Wormser Reichstag auf sein Gewissen. Damit und der daraufhin über ihn verhängten Reichsacht gewann die reformatorische Bewegung an Beachtung und Bedeutung. Auf dem Reichstag 1529 in Speyer die Religionsfrage [nach 1521 erneut] vertagt werden. Diesmal kam es jedoch zu heftigen Reaktion: fünf Fürsten und 14 Reichsstände übergaben am 22. April schriftlich ihre 'Protestation' an Kaiser und Konzil - die Bezeichnung 'Protestanten' war geboren. (Quelle: www.reformation-rlp.de)

Ausgewählte Kultursommer-Projekte zum Reformations-Jubiläum

02.06.2017 - 02.07.2017 | ".......aber der Geist macht lebendig."

Der Zeitgeist bestimmt unser Denken. Doch was für ein Geist ist das, der Geist der Aufklärung, der Geist der Moderne oder..? 
Das Frankenthaler Kultursommerprojekt setzt sich in diesem Jahr mit Zeitströmungen der Vergangenheit auseinander, die uns bis heute prägen. 

Fünf Künstler des Frankenthaler Kunstvereins "Die Treidler" haben sich im Lutherjahr insbesondere mit Gedanken, Ideen und Werten der Reformation beschäftigt. Sie stellen Installationen, Skulpturen und Bilder zu diesem Themenkreis ...

Mehr erfahren

13.02.2017 - 29.05.2017 | Luther 1521 in Worms – der Ort des Geschehens

Begeben wir uns auf eine Zeitreise in das Jahr 1521. Zu jener Zeit war Worms eine blühende Metropole des Heiligen Römischen Reichs. Hier wurden Entscheidungen von außerordentlicher Tragweite gefällt. Es ist der Ort, an dem Martin Luther, ein „einfacher“ Mönch, vor dem übermächtigen Karl V. seine Schriften widerrufen sollte. Der Ort, an dem das Unglaubliche geschah: Ein Mönch stellt sich gegen den Kaiser. Dieses weltgeschichtliche Ereignis geschah im Wormser Bischofshof, der sich bis zu seiner...

Mehr erfahren

02.03.2017 - 25.10.2017 | VHS-Begleitprogramm zum Kultursommer

Passend zum aktuellen Kultursommer-Motto haben die rheinland-pfälzischen Volkshochschulen wieder ein breit gefächertes Begleitprogramm aufgelegt. Mit insgesamt rund 70 Veranstaltungen beteiligen sich in diesem Jahr landesweit 23 Volkshochschulen. 

„Ich freue mich, dass die Volkshochschulen des Landes dieses Motto wieder mit eigenen Veranstaltungen begleiten, schließlich greift es doch vor allem auf jene Epoche zurück, in der Bildung für alle erstmals zum Programm wurde“, schreibt Minister Pr...

Mehr erfahren
Cover Motiv

18.04.2017 - 08.10.2017 | wunderhoeren

Musik und Literatur von der Antike bis zur Renaissance im besonderen Ambiente mittelalterlicher Kirchen erleben – genau diese gelungene Kombination bietet „wunderhoeren – Tage alter Musik und Literatur in Worms“. Das Festival findet seit 2011 alle zwei Jahre statt. Auch Musik und Literatur außereuropäischer Kulturen und Crossover-Projekte mit Jazz und neuer Musik gehören zum Programm-Mix. Spitzenensembles aus ganz Europa sind zu Gast.

Auf den Programm stehen:

18. April 2017: Die Nacht zu Wo...

Mehr erfahren
Christian Schramm als Kaiser Karl V._Foto_Angélique Préau

27.04.2017 - 01.10.2017 | 16. Westerwälder Literaturtage

Der Beginn der Reformation mit Martin Luthers Anschlag seiner 95 Thesen an der Schlosskirche in Wittenberg  1517 ist einer der wichtigsten Wendepunkt in der Weltgeschichte. Unter dem Motto des Kultursommers, „Epochen und Episoden“,  beschäftigen sich die 16. Westerwälder Literaturtage in Sachbüchern, Romanen und Erzählungen mit Geschichte und Geschichten, vergangenen und gegenwärtigen. Bedeutende deutschsprachige Autorinnen und Autoren lassen historische Ereignisse und Persönlichkeiten lebend...

Mehr erfahren
Sebastian Schnoy: Luther war ein Blogger

01.05.2017 - 06.08.2017 | Graffiti Mobil lost & found in Worms: Ein moderner Thesenanschlag

Zunächst wird Brandstifter im öffentlichen Raum von Worms in performativen Begehungen weggeworfene Zettel der Menschen im öffentlichen Raum von Worms sammeln, als Asphaltbibliotheque Worms archivieren, auswerten und zum Projizieren und Lichtzeichnen für das Graffiti Mobil vorbereiten.

In der Nacht vom 5. auf den 6. August werden Nikola Dicke und Brandstifter nach Einbruch der Dämmerung die Fundstücke als Thesenanschlag mit dem Graffiti Mobil an die Häuserwände von Worms projizieren und Passa...

Mehr erfahren
Asphaltbibliothekar Brandstifter & Licht-Zeichnerin Nikola Dicke in Aktion

05.05.2017 - 03.10.2017 | Sonderausstellung "500 - Luther trifft Karagöz"

Das PuK - das Museum für PuppentheaterKultur fädelt den 500. Geburtstag der Reformation auf und feiern 500 Jahre Karagöz – die Geburtsstunde des türkischen Schattenspielhelden.

Die festliche Ausstellungseröffnung ist am 16. Mai, aber anlässlich der Kultursommer-Eröffnung in Bad Kreuzach sind die Dauerausstellung und die Sonderausstellung zum ermäßigten Museumseintrittspreis zu sehen. - Außerdem stellt sich das PuK mit einem Pavillon im Kurpark dem Eröffnungs-Publikum vor.

Auf der einen Seit...

Mehr erfahren
Sonderausstellung

06.05.2017 - 16.07.2017 | Kunstausstellung: BILDERSTURM

Zum Reformations-Gedenkjahr wagen 16 Künstlerinnen und Künstler aus Linz und Umgebung eine künstlerische Auseinandersetzung mit diesem Ereignis.

Unter der Leitung von Frau Dr. Denise Steger als Kuratorin werden die Werke in der spätromanischen bis  (früh)gotischen alten Pfarrkirche zu Linz gezeigt: Die Martinskirche - selbst vom Bildersturm der Reformation betroffen - bietet einen idealen Raum zur Auseinandersetzung mit der Frage, ob "die Schaffenskraft der Menschen größer ist als ihre Zerst...

Mehr erfahren
Bildersturm Plakat-Motiv

07.05.2017 - 28.05.2017 | REFORM-A(R)T-ION: Ausstellung 14 Künstler/Künstlerinnen

REFORM-A(R)T-ION lautet der Titel derr Ausstellung, die der Künstlerbahnhof- Ebernburg e.V. zur Eröffnung des Kultursommers Rheinland-Pfalz konzipiert hat.

Die Trennung des Titels in die Begriffe REFORM, ART und ION erlaubt dabei ein Spektrum künstlerischer Umsetzungen. Werke aus den Bereichen der Malerei, der Objektkunst, der Grafik und der Bildhauerei zeigen zeitgenössische Sichtweisen, geben Denkanstöße zu einer Veränderung festgefahrener Strukturen. Nicht nur die bildende Kunst ist vertr...

Mehr erfahren
Augenlangbild 2

14.05.2017 - 31.10.2017 | Luther 1521 in Worms – Bildungs- und Erlebnisparcours

Der historische Ort, an dem Martin Luther am 17. und 18. April 1521 vor Kaiser und Reich befragt wurde, liegt heute in einem romantischen Landschaftsgarten, dem Heylshofpark. Der ehemalige Bischofshof, der an dieser Stelle stand, wurde 1689 zerstört. Dort weigerte sich Luther im Rahmen des Reichstages 1521 Luther seine Schriften zu widerrufen. 

Am Ort des Geschehens zitiert eine Tafel  aus Luthers Rede, ein Bronzerelief des Künstlers Gustav Nonnenmacher aus dem Jahr 1971 zeigt die Ansicht de...

Mehr erfahren
Die Großen Schuhe Luthers, Zeichnung: illig & illig

14.05.2017 - 18.06.2017 | „Herr Käthe“ liest Luther die Leviten

Luther selbst nannte sie „Herr Käthe“. Sie schimpft, scherzt, lacht und weint, fleht und tröstet. Fünf Frauen, die jüngste Anfang 20, die Älteste über 50, verkörpern verschiedene Facetten Frau, die hinter dem berühmten Martin Luther stand und für seine Bodenhaftung sorgte. Solistisch oder im Chor halten die Darstellerinnen die „Ungehaltene Rede einer ungehaltenen Frau“, während sie die Hausarbeit machen. Singend, mit geschürzten Röcken schrubben die Frauen den Boden und wettern gegen die „Unl...

Mehr erfahren
Collage Kathe

23.05.2017 - 06.07.2017 | Kirche. Krone. Krieg. Thomas Müntzer zwischen Reformation und Revolution

Die Ausstellung zu Thomas Müntzer wirft ein Schlaglicht auf eine vermeintlich gescheiterte Episode in der Epoche der Reformation, den Bauernaufstand um den protestantisch gesinnten Pfarrer Thomas Müntzer. Dieser Sichtweise der misslungenen Unternehmung wird die Müntzer-Rezeption Blochs gegenübergestellt, für den Müntzers Unterstützung der Bauern viel mehr war als nur ein Zwischenspiel: nämlich das erste deutliche Auftreten eines „Unabgegoltenen“ in der Geschichte.

Als Ausgangspunkt wird die ...

Mehr erfahren
Ausschnitt Bauernkriegspanorama, Werner Tübke, 1976-1987. © VG Bild-Kunst, Bonn 2017. Fotograf Dieter Leistner

24.05.2017 - 25.06.2017 | Köpfe der Reformation

Wolf Spitzer beschäftigt sich seit 1982 mit dem Thema der Reformation. Über eine Distanz von 35 Jahren sind thematisch gebundene Arbeiten sowohl abstrakter als auch gegenständlicher Art in Form von Wesens-Porträts entstanden. Diese Werke haben in bedeutenden Institutionen Eingang gefunden und werden für die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Landeskirche der Pfalz realisiert wird, zur Verfügung gestellt.

Unter dem Motto „Im Spannungszentrum und Umfeld der Reformation“ w...

Mehr erfahren
Wolf Spitzer: Martin Luther

26.05.2017 - 03.10.2017 | KathedralKlänge: Bruckner-Symphonien in den Domen

Es ist ein Erlebnis, Bruckners spannungsgeladene Musik in den beeindruckenden Kathedralen in Speyer, Worms, Trier und Mainz zu hören. Und es ist ein großes Vorhaben: Die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz unter der Leitung von Generalmusikdirektor Karl-Heinz Steffens führt im Laufe von vier Jahren alle neun Symphonien von Anton Bruckner in den Domen des Landes auf. 2017 ist das große Finale mit vier Bruckner-Sinfonien in drei Domen: Nr. 5 in Worms, Nr. 2 in Trier, Nr. 1 und Nr. 9 in ...

Mehr erfahren
KK-Logo und Foto Staatsphil (Foto: Wildhirt)

17.06.2017 - 18.06.2017 | Martin Luther - Das Kindermusical

Ein opulentes Kindermusical mit Kulissen, Kostümen und viel Musik von Gerd-Peter Münden steht in Bad Kreuznach auf dem Programm.


Kinderchor Bunte Töne (Leitung: Sabine Lagoda)
Amadeus-Singschule (Leitung: Cindy Rinck)
Kinderchor Mozart 19 (Leitung: Sabine Vinke)
Kinderchorprojekt Becherbach (Leitung: Mechthild Mayer)

Kammerorchester an der Nahe

Samstag, 17. Juni Aufführung 16 Uhr, Pauluskirche Bad Kreuznach
Sonntag, 18. Juni: Aufführungen um 15 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Heimweiler

Dauer:...

Mehr erfahren
Plakatmotiv

18.06.2017 - 18.06.2017 | Bigband featuring Luther

Jazz und Lutherchoräle? Diesem Experiment stellt sich beim Konzert „Bigband featuring Luther“ das m.s.schmitt-Jazzorchester. Luther war von der Kraft und der Wichtigkeit der Musik überzeugt. Als Komponist und Texter hat er über 30 Kirchenlieder hinterlassen, die immer noch einen festen Platz in der Kirchenmusik haben.
Diese Choräle dienen als Ausgangspunkt für die Klangschöpfungen von Martin S. Schmitt. Mit den musikalischen Gestaltungsmitteln des modernen Jazzorchesters bearbeitet er die bek...

Mehr erfahren
Das m.s.schmitt-Jazzorchester in der Mainzer Chirstuskirche

26.06.2017 - 31.10.2017 | Luther in Laach

Im Rahmen des Reformationsgedenkens 2017 wird die in der Klausur gelegene Historische Jesuitenbibliothek für eine besondere Luther-Ausstellung geöffnet.  Alle Exponate, die Ursprungs- und Wirkungsgeschichte(n) der Wittenberger Reformbewegung veranschaulichen, stammen aus der Bibliothek der Abtei Maria Laach.

26.6. - 24.8. 2017 Abtei Maria Laach (besondere Zugangsregelungen)
mit Begleitprogramm

21.9.-31.10. 2017 Landesbibliothek Koblenz

anschließend:
14.12.2017 - 5.1.2018 Landesvertretung RP,...

Mehr erfahren
Bibliothek der Abtei Maria Laach

29.06.2017 - 02.07.2017 | Musikfest Speyer: Reformation / Mendelssohn

Im Rahmen ihrer Sommerresidenz beim Musikfest Speyer widmet sich die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz den Werken des Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy und zeichnet seine zahlreichen Beziehungen zur Reformation nach. Schließlich war es der damals erst 20-jährige Mendelssohn, die Wiederentdeckung der Bach‘schen Matthäus-Passion vorantrieb.

Dabei erklingen seine Reformations- Sinfonie ebenso wie seine 2. Sinfonie „Lobgesang“. Ergänzt wird das Programm durch Kammermusik- Konzert...

Mehr erfahren
Speyer, Gedächtniskirche; Fenster Thesen; CreativeCommons_SvenTeschke-Ausschnit

30.06.2017 - 23.07.2017 | WEXELJAHRE - Eine Familiensaga aus Zeiten der Reformation

Im Reformationsjahr 2017 inszenierendie Schinderhannesfestspiele ein Schauspiel zum Thema Reformation.

Nach Martin Luthers Anschlag seiner 95 Thesen an die Kirchenpforte in Wittenberg nahm eine Revolution ihnen Lauf. Die WEXELJAHRE beleuchten in einer Familiensaga Ursachen und Wirkung der Reformation. Am Beispiel der Kaufmannsfamilie Jacob Faber und seines Fuhrmannes Karl Bottger wird der Frage nachgegangen, was die Reformation für das aufkeimende Bürgertum in Deutschland bedeutete, was für ...

Mehr erfahren
Logo: Agentur etcetera, Kastellaun

01.07.2017 - 16.09.2017 | Die Lutherin oder: Den Teufel treibt man mit Lachen aus

Der Heimatverein Wachenheim bietet mit seiner Reihe "Wachenheim hält Hof" im Lutherjahr ein Theaterstück, von der Intendantin des Theater Noltenius, Coralie Wolff, geschrieben und umgesetzt.

Sommer 1550. Noch einmal lädt Katharina von Bora, verwitwete Luther, zu einem großen Fest ins „Schwarze Kloster“. Zwar ohne ihren Martin, aber mit vielen illustren Gästen begeht sie ihre Silberhochzeit. Und Katharina blickt zurück auf ein wechselvolles Leben. Bodenständig und tatkräftig wie sie war, tut ...

Mehr erfahren
Plakatmotiv
© 2012 Kultursommer