Archiv der Homepage-News (chronologisch)

Suche

----

07.05.2015 | Kultursommer Rheinland-Pfalz feiert Auftakt in Bitburg

Zweites Maiwochenende: Kulturfest für Jung und Alt

Am Samstag geht es los!

„Wir haben mitwirkende Künstlerinnen und Künstler aus Bitburg, aus der Eifel, aus Rheinland-Pfalz, aus Deutschland, aus Belgien, Frankreich, den Niederlanden, Großbritannien, Spanien und den USA“, freut sich Bitburgs Bürgermeister Joachim Kandels. Die Begeisterung der Organisatoren, darunter Kultursommer-Geschäftsführer Prof. Dr. Jürgen Hardeck, ist ansteckend und wird auch alle die erreichen, die bald das druckfrische Programmheft in Händen halten.
Am Samstag, 9. Mai, wird der Kultursommer Rheinland-Pfalz 2015, der unter dem Motto „Helden und Legenden“ steht, von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Kulturministerin Vera Reiß offiziell eröffnet und es beginnt ein Wochenende voller Kunst und Kultur, das gleichzeitig einen Eindruck der Vielfalt des Kultursommers bietet.


Hier klicken für das Programmheft
Hier klicken für die vollständige Pressemeldung
Hier klicken für die WEB-Seite der Stadt Bitburg

Cover Programmbroschüre

07.05.2015 | #watch22 Ausstellung / Datenschutz / Kunst / Kultur

Eröffnung: Freitag, 08. Mai, 19 Uhr

22 künstlerische Positionen zu den Themen Überwachung, Datenschutz, Vernetzung, Big Data und Privacy – Installationen, Fotografie, Netzprojekte, Videokunst, Karikaturen, Medienkunst

27 begleitende Events:
Konzerte, Filme, Workshops, Lesungen, Vorträge, Theater, Tanz, Performance

Hier klicken für mehr Info

Plakatmotiv

27.04.2015 | Heldenbilder in Frankenthal

Maler, Schriftsteller, Schauspieler und auch Jugendliche haben sich intensiv und kritisch mit Heldenbildern und deren Glorifizierung auseinandergesetzt. Entstanden ist eine Ausstellung mit Katalog und umfangreichem Rahmenprogramm: Alte Techniken des Kunstausdrucks und neue Techniken, aber auch Musik, Theater und Dichterlesungen ergeben eine bunte Vielfalt zu einem doch ernsten Thema.
Harald-Alexander Klimeks Beiträge aus 16 Arbeiten - Zeichnungen, Grafik und Malerei bilden den Kern der Ausstellung. Klimek verfolgt das Motto wie in einer Zeitreise durch viele Jahrhunderte der Geschichte. Heldenbilder Jugendlicher, Glaube und Politik werden ebenso thematisiert und das Museum für Vor- und Frühgeschichte, Staatliche Museen zu Berlin, steuert als Leihgaben vier Fragmente aus dem Grabungsfund in Berlin Mitte bei.
Die Vernissage ist am 1. Mai, 17:30 Uhr in der Zwölf-Apostel-Kirche Frankenthal im Beisein der beteiligten Künstler und Autoren.

Hier klicken für weitere Info.

Plakatmotiv

22.04.2015 | NO STRINGS ATTACHED – Figurentheater und mehr

Jetzt geht es los!
Zehn Inszenierungen an zehn Festivaltagen an vier verschiedenen Spielorten in Mainz stehen auf dem Programm.
Das Eröffnungswochenende ist prominent besetzt: Sogar „Zwiegespräche und Karaoke mit Gott“ sind dabei. Festival-Highlight in 2015 ist das Stuffed Puppet Theatre (Neville Tranter) mit der Uraufführung von „THE KING“ am 30. April und 1. Mai. Aus Berlin hat das Festival ein brandneues Format importiert: den Puppetry Slam, bei dem jungen Talente auf der Bühne gegeneinander antreten. Und am letzten Festivalwochenende spielt unter anderem die Compagnie Graine de Vie die Regiearbeit von Ilka Schönbein „Nicht Fisch nicht Weib“, ein Märchen für Erwachsene.

Hier klicken für weitere Info.

Zwiegespräche und Karaoke mit Gott  (c) Maurice Kohl

23.03.2015 | Begleitprogramm der Volkshochschulen

Passend zum Motto des Kultursommer „Helden und Legenden“ haben die rheinland-pfälzischen Volkshochschulen wieder ein breit gefächertes Begleitprogramm aufgelegt. Mit insgesamt über 50 Veranstaltungen beteiligen sich in diesem Jahr landesweit 21 Schulen.
Die Vielfalt in Workshops, Exkursionen und Seminaren ist groß. Zwischen dem 13. April und 19. Oktober geht es um Vorbilder oder Heldinnen des Alltags, um Geschichte und Geschichten.
Die Programmbroschüre ist ab sofort in allen Volkshochschulen und beim VHS-Verband in Mainz erhältlich.

Hier klicken für weitere Info.

Cover Programmbroschüre

16.03.2015 | Von historischen Helden und lebenden Legenden

Kult-Figuren und gefallene Superhelden, das sagenhafte Rheinland-Pfalz und die Heldinnen und Helden des Alltags werden im Kultursommer 2015 unter die Lupe genommen. „Vorbilder und Idole wird es immer geben und das Verhältnis von Wahrheit und Legende bleibt weiterhin angespannt und spannend. Verändert hat sich vielleicht, welches Vorbild oder welche ‚Legende‘ uns bewegt, aber nicht, dass sie es tun! Das Motto hat die rheinland-pfälzische Kulturszene inspiriert, wie wir es erhofft und erwartet haben“, freute sich Kulturministerin Vera Reiß bei der Programmvorstellung heute in Mainz. Zwischen 1. Mai und 3. Oktober sind insgesamt ca. 250 Projekte aus allen Bereichen der Kunst und Kultur in ganz Rheinland-Pfalz zu erleben.

Die vollständige Pressemeldung gibt es im Pressebereich.
Diie Broschüre mit einer Auswahl aus dem Programm liegt demnächst an vielen Stellen im ganzen Land aus und ist auch zum Download verfügbar.
Das Kultursommer-Programm wird ab sofort hier unter Kultur erleben kontinuierlich aktualisiert.

Cover Motto-Broschüre

19.01.2015 | Europäischer Tag der Alten Musik

Bereits zum dritten Mal wird der Europäische Tag der Alten Musik gefeiert und von Anfang an war die Konzertreihe "Via Mediaeval" des Kultursommers daran beteiligt.

Achtung: Ortsänderung!
Das Konzert musste verlegt werden in die Basilika St. Martin!

In diesem Jahr ist das Konzert "Gemme – Edelsteine" vom Ensemble De Caelis (FR) mit Gesängen der Heiligen Hildegard und bezugnehmenden Werken des libanesischen Komponisten Zad Moultaka (*1967) zu erleben.
Am 21. März, 20.00 Uhr in Bingen, Basilika St. Martin
Hier klicken für mehr Info

Ensemble De Caelis (FR) + Logos

13.01.2015 | Elvis lebt! - Uraufführung "The King"

Was macht einen Menschen zum Superstar? Talent oder Charisma? Das Glück, zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein, mit den richtigen Menschen an seiner Seite? Doch was geschieht, wenn eines Tages die Zeichen der Zeit nicht mehr zu übersehen sind, Journalisten sich nicht mehr für Glanz und Glamour, sondern nur noch für schmutzige Details interessieren? Was passiert, wenn Bodyguards den Star nicht mehr abschirmen, sondern wegsperren und der Leibarzt langsam aber sicher zum Dealer wird? Kann ein Superstar wieder ein ganz normaler Mensch werden? Nein, dafür ist es zu spät, viel zu spät. In „The King“ erzählt Neville Tranter die Geschichte von Aufstieg und Fall eines Rockstars.

Nicht nur in der Figurentheaterszene ist der Puppenspieler Neville Tranter weltbekannt. Seine neue Inszenierung „THE KING“ wird am 30. April in Mainz beim Festival „no strings attached – Figurentheater & mehr“ uraufgeführt.

Hier klicken für weitere Info.
Hier klicken für die vollständige Pressemeldung

The King - Postkarten-Motiv

06.01.2015 | Helden des Alltags, Musik-Legenden und „The King“

Ein bisschen warten müssen wir noch: Die Eröffnung des Kultursommers 2015 findet am Wochenende des 9.-10. Mai statt. Kulturministerin Vera Reiß hat bereits einige Höhepunkte des Programms verkündet: „Wir haben die Einladung der Stadt Bitburg sehr gerne angenommen, anlässlich des 1.300-jährigen Stadtjubiläums die Kultursommereröffnung hier zu feiern. Das Motto des Kultursommers 2015 ‚Helden und Legenden‘ passt bestens zur Stadtgeschichte und die künstlerischen Beiträge haben es ganz fabelhaft umgesetzt.“ Bitburgs Bürgermeister Joachim Kandels ist ebenso begeistert: „Die Kultursommereröffnung wird ein besonderer Höhepunkt unserer Feierlichkeiten sein. Wir freuen uns auf den Besuch von Ministerpräsidentin Dreyer, Kulturministerin Reiß und vielen weiteren Gästen!“

Auch wenn die Vorschau noch nicht das komplette Programm nennen konnte: Die Ankündigung von Rock- und Songwriterlegende Albert Hammond, Figurentheater-Ikone Neville Tranter, Schönbergs Meisterwerk „Ein Überlebender aus Warschau“ mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, von Internationalem Straßentheater und einem „Kraut und Rüben“-Fest für junge Heldinnen und Helden machen definitiv Lust auf mehr.

Hier klicken für die vollständige Pressemeldung
Hier klicken für die WEB-Seite der Stadt Bitburg

Motiv Eröffnung 2015

16.12.2014 | Kultur unter den Weihnachtsbaum

2015 finden die Nibelungen-Festspiele in Worms das erste Mal unter der Leitung von Intendant Nico Hofmann statt. Zu sehen ist auf der imposanten Freiluftbühne vor dem Wormser Dom eine Uraufführung. Der preisgekrönte Schriftsteller Albert Ostermaier erzählt in seinem Stück „Gemetzel“ die Nibelungengeschichte aus einer völlig neuen Perspektive: aus der Sicht des Kindes Ortlieb, des Sohnes von Kriemhild und Etzel.
Der Vorverkauf läuft; eine attraktive Weihnachtsaktion ist gestartet.
Hier klicken für mehr Info zu den Nibelungenfestspielen 2015.

Auch andere Kultursommer-Festivals haben ihr Programm für 2015 schon angekündigt. Infos gibt es unter dem jeweiligen Link:

Nibelungen-Motiv-Weihnacht

07.10.2014 | Kultursommer 2014 „Mit allen Sinnen“ genossen

„Der Kultursommer 2014 war für alle Sinne ein Genuss, auch wenn das Wetter leider so manches Mal dazwischen gefunkt hat. Etwa 700.000 Menschen ließen sich aber nicht abhalten und konnten zwischen Mai und Oktober Kunst und Kultur ‚mit allen Sinnen‘ erleben – wie das diesjährige Motto, das viele der rund 250 Projekte im ganzen Land als Leitfaden für ihre Veranstaltungen nutzten – lautete“, bilanzierte Kulturministerin Doris Ahnen die vergangene Saison. Offiziell ist der 23. Kultursommer Rheinland-Pfalz am 3. Oktober zu Ende gegangen. Das Motto für das kommende Jahr lautet „Helden und Legenden“.

Auch in 2015 werden im Kultursommer wieder ca. 250 Projekte erwartet. Ein Teil der Mittel ist dabei für die junge Kunst reserviert. Gute Ideen sind immer willkommen, denn man muss nicht unbedingt etwas zum Motto machen, um eine Förderung durch den Kultursommer zu erhalten.
Bis zum 31. Oktober 2014 können noch Anträge für den Kultursommer 2015 abgegeben werden – auch online.

Hier klicken für die vollständige Pressemeldung
Hier klicken für Antragsunterlagen (Einsendeschluss 31. Oktober 2014).

PK-Material

06.10.2014 | KathedralKlänge: Bruckner-Zyklus

„Die ‚Kathedralklänge‘ sind ein Erlebnis: In den monumentalen Domen des Landes gehen die imposanten Werke jedem unter die Haut. Das hat auch schon der große Erfolg der außergewöhnlichen Konzertreihe, die ein ganz besonderer Teil des Kultursommers Rheinland-Pfalz ist, in 2004, 2007 und 2012 gezeigt“, so Kulturministerin Doris Ahnen.

Zum Auftakt dieses Bruckner-Zyklus erklingt seine Symphonie Nr. 9, d-moll am 11. Oktober – zum Finale des Kultursommers 2014 und der „Internationalen Musiktage Dom zu Speyer“. Am 23. Juli 2015 folgt die 3. Symphonie im Dom zu Worms, dann die 4. Symphonie im Dom zu Trier (im Rahmen des Moselmusikfestivals) und am 3. Oktober 2015 die 6. Symphonie im Mainzer Dom. Die Konzerte 2016 und 2017 sind in Vorbereitung. Die katholische Akademie des Bistums Mainz ergänzt das Angebot mit einem ersten Symposium im Erbacher Hof in Mainz am 21. und 22. März 2015.

Hier klicken für mehr Info

Logo Kathedralklänge

29.09.2014 | "Romanische Nacht" zum Finale

„Odor balsami“, der Wohlgeruch, war im Mittelalter sicherlich eine nicht alltägliche Sinneserfahrung. Mit diesem Titel ist in diesem Jahr die ebenfalls nicht alltägliche Konzertreihe „Via Mediæval - Musik und Räume des Mittelalters“ überschrieben.

Die Reihe lädt dazu ein, die Sinne zu öffnen und vom 7. September bis 3. Oktober die Musik des Mittelalters an Orten romanischen Ursprungs in der Pfalz zu erleben, vom Open-Air-Konzert im Garten der Basilika St. Lambertus in Bechtheim (bei Worms) über die spirituelle Atmosphäre der Krypta unter dem Speyerer Dom bis zur Romanischen Nacht mit einem Gesamtkunstwerk der Klänge, Farben und Düfte in der einmaligen Atmosphäre der Otterberger Abteikirche.

Hier klicken für mehr Info

Motiv der Reihe

29.09.2014 | Festival Euroclassic

Seit 1990 hat sich das gemeinsame Kulturprojekt kontinuierlich entwickelt und heute ist es das zweitgrößte Musikfestival im Südwesten. Musikalische Grenzgänge zwischen unterschiedlichen Musikrichtungen und vielfältige Interpretationen versprechen ein abwechlungsreiches Programm vom 31. August bis zum 1. November in der Region Saar-Pfalz- Pays de Bitche.

In den nächsten Wochen sind noch zu erleben: Ute Lemper, Die A Cappella Nacht, The Les Clöchards, Kammerchor Zweibrücken mit Orchester, Ausnahmegitarrist Tommy Emmanuel und vieles mehr.

Hier klicken für mehr Info.

Programm-Cover

29.09.2014 | Kultur für die Sinne im original 20er Jahre Spiegelzelt

„Gesamtkunstwerk“, diesen durchaus stimmigen Begriff hat das Publikum selbst geprägt und wenn man sowohl das unvergleichlich, optisch schöne, dieses Tanzpalastes aus den 1920er Jahren betrachtet, das Umfeld auf dem Schlossplatz in Altenkirchen, welches sich in eine imposante Zeltstadt mit grünem Bier und Weingarten, Buffetzelten und Ausstellungsflächen für Sponsoren verwandelt, dann hat es einen Hauch vom Glanz des alten Stadtschloss welches an diesem Platz stand.

Gesamtkunstwerk aber auch deshalb, weil es eine beeidruckende Mischung an hochkarätigen Veranstaltungen bereitstellt: u.a. mit Burlesque-Revue, Musik im Stil der Comedian Harmonists, Maren Kroymann & Band, Hagen Stoll (dem Sänger der Band Haudegen), dem "Ball des Casanova" (3. Oktober), Tom Beck (4.10.) und einer Sweet Soul Music Revue zum Finale am 5.Oktober.

Hier klicken für mehr Info

Ball des Casanova

29.09.2014 | Antrag stellen für 2015!

Der Kultursommer 2015 hat das Motto „Helden und Legenden“. Wahrheit und Legende – ein Thema, das künstlerisch bearbeitet, beantwortet werden könnte. Natürlich sind auch andere gute und stimmige Ideen nicht von einer Förderung ausgeschlossen.

Stellen Sie Ihren Projektantrag für 2015!
Das Online-Antragsformular und alle weiteren Informationen finden Sie hier.

Einsendeschluss für Projektanträge ist Freitag, der 31. Oktober 2014.
Antragsschluss für Projekte über 4.000,00 € beantragter Fördersumme war Freitag, der 19. September 2014.

Kuso-Aktuell

18.09.2014 | Kultursommer WEB-Radio

Das Kultursommer WEB-Radio spielt rund um die Uhr Musik, die in Rheinland-Pfalz bereits live zu hören war - oder demnächst im Kultursommer zu hören sein wird. Wann und wo das ist / war, zeigt der Lauftext im Radio-Player.

Von "Grenzenlos Kultur" bis zur "Via Mediaeval", vom "Spiegelzeltfestival Altenkirchen" im Norden bis zu "Euroclassic" im Süden, von der Mosel bis an die Lahn - und dazu noch eine Tournee mit dem David Gazarov Trio .... auch die letzten Wochen im Kultursommer bieten noch ein abwechslungsreiches Programm.

Hier klicken für den Radio Player und mehr Info.

screenshot WEB-Radio

09.09.2014 | Theaterfestival Grenzenlos Kultur vol. 16: "Gesellschaftsspiele"

Die 16. Ausgabe von Grenzenlos Kultur fragt danach, was der Mensch ist, wie er lebt und was man wohl verbessern könnte. Zu den Höhepunkten im Programm vom 11. bis zum 27. September zählen sicherlich die Abende im Mombacher Schwimmbad, wenn erst kleine Roboter Händels Wassermusik im Becken spielen und dann Sue Austin in der aufsehenerregenden Unterwasser-Performance "Creating the Spectacle" im Rollstuhl durchs Wasser gleitet. Mit dabei sind in diesem Jahr im Mainzer KUZ u.a.: Theater RambaZamba, RATTEN07, Dota & Band, Das Helmi sowie das alle Sinne ansprechende Kinder-Kultur-Fest „Kraut & Rüben“.
Dazu gibt es erstmals eine theaterpädagogische Tagung mit dem Titel "Es geht ums Ganze – Theaterarbeit all inclusive" sowie ein Festival-Blog.
Hier klicken für mehr Info

SueAustin_Foto_NormanLomax

18.08.2014 | Welt in Schwarz und Weiß – Expressionismus in der Sayner Hütte

1914 bricht der Erste Weltkrieg aus, ein Ereignis, dessen Schatten sich bereits seit einiger Zeit drohend abgezeichnet hatten. Das spiegelt sich in der Literatur, der bildenden Kunst, der Musik, der Architektur und dem Film der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts.
Ein Veranstaltungsprojekt auf dem Denkmalareal der Sayner Hütte setzt sich deshalb vom 22. August bis zum 21. September mit dem Expressionismus als Gesamtkunstwerk auseinander - als letzter Epoche, in der ein gewisses Skelett von Ideen die unterschiedlichen Kunstformen miteinander verbindet.
Hier klicken für mehr Info

Sayner Hütte

18.08.2014 | Barock am Rhein

Mit allen Sinnen: Rund um Schloss Engers in Neuwied wird am 23. und 24. August die Lebensfreude des Barock wieder lebendig:
Mit Kurfürstentafel, Märchenzeltburg, Handwerkermarkt und Gauklern, mit festlichem Umzug des Kurfürsten und seiner Gäste, mit unterhaltsamen Konzerten und Höhenfeuerwerk - aber auch mit historischem Hintergrund bei der Pestprozession und der Flucht des Kurfürsten.
Hier klicken für mehr Info

Barockfest in Engers
Kultur ermöglichen
Über Uns
Motto
Kontakt
© 2012 Kultursommer