Archiv der Homepage-News (chronologisch)

Suche

----

22.10.2012 | Viele Besucherinnen und Besucher begeistern sich für „Gott und die Welt“

Nach erfolgreichem Kultursommer 2012 lassen „Eurovisionen“ ebenfalls kulturelle Highlights erwarten

„Der Kultursommer 2012 hat mit dem Verhältnis von Kultur und Religion ein spannendes Thema aufgegriffen. Ablesen lässt sich dies an der überaus positiven Publikumsresonanz und den vielen kreativen Beiträgen, zu denen das Motto ,Gott und die Welt‘ Künstlerinnen und Künstler im ganzen Land inspiriert hat. Der Kultursommer war damit ein voller Erfolg.“ Das stellte Kulturministerin Doris Ahnen im Rahmen einer Pressekonferenz am Institut für Europäische Geschichte in der Alten Universität Mainz fest.
Neue Einblicke ermöglichen will auch der Kultursommer 2013, der unter dem Motto „Eurovisionen“ stehen wird. Erstmals wurde dafür ein Teil der Mittel speziell für junge Kunst und für Experimente reserviert. Bis zum 31. Oktober 2012 können noch Anträge abgegeben werden – auch online.

Die vollständige Meldung gibt es im Pressebereich.
Link zur Antragstellung.

Ministerin Ahnen bei PK

01.10.2012 | Endspurt beim Eifel-Literatur-Festival

Auch nach dem offiziellen Ende des Kultursommers (am 3. Oktober) stehen noch wenige Veranstaltungen des Eifel-Literatur-Festivals auf dem Programm: Precht ist bereits seit Januar ausverkauft, Herta Müller seit kurzem (hier gibt es noch eine Warteliste), zu Walser und Schädlich gibt es noch Resttickets.
Der neueste Walser-Roman über die unmögliche Liebe zwischen einem Schriftsteller und einer Theologin, beide verheiratet, ist Thema am 17. Oktober in Wittlich.
Und Hans Joachim Schädlich - er gilt als so bedeutend wie Günter Grass, ist aber einem breiteren Publikum nicht entfernt so bekannt - kann am 19. Oktober in Bitburg entdeckt werden.

Link zu mehr Infos

cover-martin-walser-das-dreizehnte-kapitel

27.09.2012 | Zum Abschluss des Kultursommers 2012 in Mainz

Die beiden großen christlichen Kirchen laden mit prominenten Gästen noch einmal zum Nachdenken über das Motto "Gott und die Welt" ein:

Donnerstag, 27. September 2012, 19 Uhr, St. Johannis-Kirche Mainz
"O aeterne Deus - O ewiger Gott"
meditatives Konzert mit Liedern von Hildegard von Bingen

Freitag, 28. September 2012, 15 Uhr, St. Johannis-Kirche Mainz
Euer Diener Johann Sebastian Bach
KonzertTheater über das Leben Bachs für Kinder ab 6 Jahren

Freitag, 28. September 2012, 19 Uhr, Hoher Dom zu Mainz
Seh' ich den Himmel ... (Ps 8,4) - Eine künstlerische Spurensuche
Bei dem Fest von Kultur, Kunst und Religion sind u.a. zu Gast:
Prof. Dr. Margot Käßmann, die Botschafterin der Luther-Dekade, Kabarettist Lars Reichow und Dr. Heiner Geißler, Bundesminister a. D.

Link zu weiteren Infos

Käßmann (Fotonachweis im Bild)

24.09.2012 | KathedralKlänge 2012

Zum Finale des Kultursommers
Die Reihe KathedralKlänge des Kultursommers steht für eine Klangfülle, wie sie nur in Ausnahmeprojekten zu realisieren ist. Zur Aufführung kommt in diesem Jahr Sir Edward Elgars Oratorium "The Kingdom".

29.9. um 19 Uhr im Dom zu Speyer
zum Abschluss der Internationalen Musiktage Speyer
3.10. um 17 Uhr im Trierer Dom
zum Abschluss des Mosel Musikfestivals

Vor beiden Konzerten führt Prof. Andreas Schröder (Musikhochschule Karlsruhe) in das Werk ein.

Link zu weiteren Infos

Motiv KathedralKlänge

21.09.2012 | AUCH ONLINE: Ausschreibung für Kultursommer 2013 "Eurovisionen"

Für den Kultursommer 2013 werden diesmal gute Ideen für Europas Zukunft unter dem Motto „Eurovisionen“ gesucht.

Erstmals bietet der Kultursommer Rheinland-Pfalz jetzt die Möglichkeit, den Antrag ONLINE zu stellen.
Das bedeutet: mehr Komfort für die Antragssteller, weniger "Papierkram" und damit verbundene Kosten wie zum Beispiel Porto.

Außerdem ist in diesem Jahr - ebenfalls zum ersten Mal - ein Teil der Kultursommer-Mittel für Neues, für Experimente, für junge Kunst reserviert. Damit bieten sich eine besondere Gelegenheit für junge Initiativen, die bisher noch keinen Projektantrag beim Kultursommer gestellt haben, oder für alle, die einmal etwas riskieren wollen.

Anträge im Internet: www.kultursommer.de/schaffen/antrag
Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2012.

Antrag über Internet

18.09.2012 | Petr Eben Zyklus im Trierer Dom

Die drei großen Orgelzyklen von Petr Eben kommen nur selten gemeinsam zur Aufführung, jetzt sind sie im Trierer Dom zu erleben:

Fr, 21.09. 19.30 Uhr: Faust mit Lutz Brenner (Bad Ems)
Mo, 24.09. 19.30 Uhr: Hiob mit Dan Zerfaß (Worms)
Do, 27.09. 19.30 Uhr: Comenius oder Das Labyrinth der Welt und das Paradies des Herzens mit Josef Still (Trier)

Eben kannte das Instrument gut, er hat 1999 ein Stück anlässlich des 25jährigen Trierer Domorgeljubiläums komponiert.

Link zu weiteren Infos

Motiv Programmheft

17.09.2012 | Via Mediæval - Musik und Räume des Mittelalters (3)

Ein ganzes Wochenende mit der berührenden Musik des Mittelalters kann man in der Pfalz erleben:
am 21. September in Offenbach-Hundheim, am 22. in Speyer und am 23. September in Eußerthal.

Zum Finale der Reihe "Via Mediæval - Musik und Räume des Mittelalters" begeistern internationale Spitzenensembles mit Virtuosität und Lebendigkeit in drei großartigen Bauwerken romanischen Ursprungs.
Während die Romanische Nacht im Speyerer Dom durch eine einzigartige Illumination eine besondere Verschmelzung von Raum und Klang verspricht, wird in den ehemaligen Abteikirchen von Offenbach-Hundheim und Eußerthal das Konzerterlebnis durch eine kostenlose Führung abgerundet.

Infos zu der Konzertreihe Via Mediæval

St Maria, Offenbach-Hundheim

17.09.2012 | Lahnstein Bluesfestival

Body & Soul –- Leib und Seele - sollten eigentlich unverzichtbare Bestandteile jeder guten Musik sein, und für die afroamerikanische Musik gilt das ganz besonders.

Body & Soul ist aber auch eine Variante des Mottos des diesjährigen rheinland-pfälzischen Kultursommers, das „Gott und die Welt“ lautet. Was liegt da näher, als in Lahnstein auf beseelten Blues zu setzen?

Das Festival startet mit einer Warm-up Show am Freitag, 21.09. im Jugendkulturzentrum Lahnstein. Am Samstag geht dann die Show in der Stadthalle über die Bühne.

Link zu mehr Infos

Plakat Bluesfestival

13.09.2012 | Hildegard-Herbst 2012

Hildegard von Bingen (1098 - 1179) ist heute noch weit über die Landesgrenzen bekannt. Der diesjährige Hildegard-Herbst wird vom 14.9. bis zum 28.10. auf ihre Erhebung zur Kirchenlehrerin vorbereiten und hinführen. Vorträge, Exkursionen ins Land der Hildegard zu ihren Wirkungsstätten, Konzerte, Meditationen und Diskussionsrunden stellen Hildegards Leben und Wirken in den Mittelpunkt.

Zu den Höhepunkten des Programms zählen:
Fr 14.09. Lange Nacht der Hildegard
Sa 15.09. Theater: Schädelstätte oder die Bekehrung der Maria
Fr 21.09. Hildegard Oratorien
So 16.09.12 bis Sa 24.03.13 Ausstellung: Virtus & Vitium - Licht. Schatten. Mensch.

Link zu mehr Info

Land der Hildegard

10.09.2012 | Via Mediæval - Musik und Räume des Mittelalters (2)

Musik des Mittelalters aus der Sicht der Frauen steht an diesem Wochenende im Fokus der Konzertreihe:

Das Ensemble ULV (zwei Sängerinnen und eine Fidelspielerin) lässt in dem Programm Eldprovet („Feuerprobe“) Balladen und Hymnen aus Schweden, Estland und der Ukraine erklingen (14.9., Hornbach).
Und die vier Sängerinnen des Ensembles VocaMe erwecken byzantinische Hymnen von Kassia, der frühesten Komponistin des Abendlandes, zu neuem Leben (16.9., Worms).

Infos zu der Konzertreihe Via Mediæval

Ensemble ULV

05.09.2012 | Gott ist das Licht

Der Mädchenchor am Essener Dom unter der Leitung von Raimund Wippermann gastiert mit geistlicher Chormusik im Franziskanerinnenkloster Waldbreitbach.

Im Mittelpunkt steht der eigens für den Chor komponierte siebenteilige Motettenzyklus „Weg zum Licht“, in dem Komponist Rolf Rudin eine musikalisch-theologische Antwort auf Fragen unserer Zeit geben will.

Gott ist das Licht – Spuren des Unendlichen in Wort, Theologie und Musik – so lautet der Titel eines Workshops am 7. und 8. September in Waldbreitbach, der seinen krönenden Abschluss im Konzert am Samstag, 8. September, um 19.30 Uhr im Forum Antoniuskirche findet.

Infos zu den Waldbreitbacher Musiktagen

Flyer-Motiv Waldbreitbach

04.09.2012 | Via Mediæval - Musik und Räume des Mittelalters (1)

Am 9. September ist der Tag des Offenen Denkmals!

Die Abteikirche in Otterberg ist der größte Sakralbau der Pfalz nach dem Speyerer Dom und eines der Bauwerke, die ein spezielles Programm zum Tag des Offenen Denkmals bieten.

Hier findet am Abend auch das Eröffnungskonzert der Reihe "Via Mediæval" statt: Zwei besondere Musik-Genrés des Mittelalters füllen das Programm des Ensemble Labyrinthus, das im Jahr 2009 in Moskau gegründet wurde: „Rondellus“ – Tanzmusik mit geistlichen Texten, die vor allem an hohen Feiertagen von jungen Männern und Frauen gesungen wurden, und „Conductus“ – 2-3–stimmige Musik mit Lateinischen Kirchentexten, dessen Blütezeit in Zusammenhang mit der Pariser Nôtre-Dame-Schule steht.

Infos zu der Konzertreihe Via Mediæval
Infos zum Tag des offenen Denkmals

Abteikirche Otterberg, Foto pielmedia

29.08.2012 | Brot und Spiele in Trier

+++ ZUSATZSHOWS IM AMPHITHEATER +++
Samstag, 8.09.2012:
15:00 UHR und 19 UHR "HERKULES UND DIE MACHT DES BÖSEN"

Den Zauber antiker Stätten erleben, Wissenswertes über die Römer und ihre Gesellschaft erfahren und dabei noch bestens unterhalten werden: das bietet Deutschlands größtes Römerspektakel Brot & Spiele vom 31. August bis 2. September in Trier. Bereits zum elften Mal wird das einstige Augusta Treverorum in den Glanz alter Zeiten zurückversetzt, werden die antiken Mauern der Kaiserthermen und des Amphitheaters von Legionären und Gladiatoren bevölkert.

Link zu mehr Infos

Römer

29.08.2012 | Spiegelzelt-Festival Altenkirchen

Im September heißt es wieder 14 Tage lang Vorhang auf für das „kulturelle Gesamtkunstwerk“ mit größerem Crystalpalace!
Gleich zwei Veranstaltungsabende werden geboten, die es so im Westerwald noch nicht gegeben hat: Eine prickelnde Burlesque Revue und aus Spanien "Circus Klezmer". Dazu bietet der Crystalpalace wieder eine Plattform für regionale und überregionale Künstler sowie Angebote für Kinder und Jugendliche.

Lnk zu mehr Infos

Spiegelzelt Altenkirchen, Archivfoto

27.08.2012 | Grenzenlos Kultur vol. 14 - "Gespenster der Freiheit"

140 Künstlerinnen und Künstler mit und ohne Handicaps präsentieren Stücke, die die übliche Wahrnehmung herausfordern.

Theater RambaZambas Shakespeare-Verarbeitung "Lost Love Lost", "Lilith’s Return", eine Tanz- und Musiktheater-Produktion zwischen Berlin und Beirut, das viel diskutierte "Disabled Theatre" des französischen Star-Choreografen Jérôme Bel und das Abschlusskonzert des österreichischen Metal-Polka-Kollektivs Russkaja sind nur einige Höhepunkte des kommenden Festivals.

Link zu weiteren Infos

Plakatmotiv 2012

24.08.2012 | Luther, Mnozil Brass und maybebop in Worms

Luther-Interessierte sollten sich den 1. September in Worms nicht entgehen lassen:

Die Tagung „Ein neues Lied wir heben an“ beschäftigt sich mit den Liedern Martin Luthers und der dichterisch-musikalischen Wirkung der Reformation. Im Anschluss runden das Konzert mit Mnozil Brass und maybebop in der EWR-Arena (mit der Uraufführung einer Auftragskomposition zu Martin Luther) und ein „Nachtschwärmer-Programm“ den Tag ab.

Weitere Infos zu „Luther in Brass“, dem ersten rheinland-pfälzischen Blech-Bläser-Festival vom 31. August bis 2. September in Worms, unter www.lutherbrass.de .

Luther-Denkmal Worms, verfremdet

22.08.2012 | Zur Lage des Glaubens in Kirche und Gesellschaft

Politisches Handeln, das sich dem christlichen Glauben verpflichtet fühlt, nimmt alle wichtigen menschlichen Handlungsfelder in den Blick:
Im Gespräch mit dem Publizisten und ehemaligen FOCUS-Chefredakteur Dr. Wolfgang Weimer stellt sich der Limburger Bischof Dr. Franz-Peter Tebartz-van Elst den Fragen der Zeit.

Montag, 27. August, 19:30 Uhr | Kloster Arnstein | Pilgersaal

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe Gegen den Strom

Bischof Dr. Franz-Peter Tebartz-van Elst

15.08.2012 | The armed man & Mass of the children

Religion und Krieg, Kirche und Militär stehen in vielen Kulturen in Zusammenhang. Unter dem Eindruck des Kosovo-Kriegs schrieb der englische Komponist Karl Jenkins seine Messe „The armed man“ (2000). Das Ziel, den Kindern eine lebenswerte Welt zu hinterlassen, ist tragender Gedanke der „Mass of the children“ von John Rutter für Orchester, Soli, Chor und Kinderchor (2003).

Die beiden außergewöhnlichen Chorwerke sind jetzt zusammen zu erleben:
19. August, 17 Uhr  * Achtung, Ortswechsel *: Stadthalle Landstuhl
25. August, 20 Uhr: Theatersommer Idar-Oberstein
26. August, 18 Uhr: Abteikirche Offenbach-Hundheim

An allen drei Konzertorten findet eine kostenlose Einführung in das Werk „The Armed Man“ statt, jeweils eine Stunde vor Aufführungsbeginn.

mehr Infos

Plakatmotiv

08.08.2012 | Germersheimer Kultursommer

Kultur am ungewöhnlichen Ort und in ungewöhnlicher Verpackung, das ist das Markenzeichen des Germersheimer Kultursommers. Die drei monotheistischen Religionen stehen dieses Jahr im Mittelpunkt.
Nach der Sommerpause ist jetzt am 15. August "Milarepa – Der Weg zum Glück" zu sehen: Der beim European Spiritual Film Festival 2010 in Paris preisgekrönte Film führt die Zuschauer ins Tibet des 11. Jahrhunderts. Vor und nach dem Film wird Yvonne Zimmerli (Schweiz) auf tibetanischen Planetenklangschalen spielen.

Giora Feidmann ist am 18.8. zu erleben und das Abschlusskonzert am 26.8. vereint »Klassik-Gospel-Jazz«.

Mehr zum Kultursommer Germersheim

Logo Germersheim 2012

07.08.2012 | Kultursommer 2013 "Eurovisionen"

Ideen für Europas Zukunft sollen im Mittelpunkt des 22. Kultursommers Rheinland-Pfalz stehen.

Als Organisator von kulturellen Veranstaltungen in Rheinland-Pfalz können Sie Mittel des Kultursommers beantragen. Der Kultursommer findet jedes Jahr vom 1. Mai bis zum 3. Oktober unter einem anderen Motto statt, dem diese Veranstaltung Rechnung tragen sollte. Das Motto 2013 lautet "Eurovisionen".

Einsendeschluss für Projektanträge ist Mittwoch, der 31. Oktober 2012.

Link zu Infos und Antragsformularen

------------------

Bitte beachten Sie:

Das Kultursommer-Büro ist umgezogen. Die neue Adresse lautet

Kultursommer Rheinland-Pfalz e.V.
Mittlere Bleiche 61
55116 Mainz

E-Mail-Adressen und Telefonnummern ändern sich nicht.

EU-Flagge+KuSo
Kultur ermöglichen
Über Uns
Motto
Kontakt
© 2012 Kultursommer