heimat/en

Es wird wieder viel über Heimat geschrieben, diskutiert, auch gestritten, sie wird aber auch wieder bewusster gelebt, gefeiert und wieder neu entdeckt. 
Zur Gestaltung des Kultursommers 2019 haben wir uns an die Kulturszene des Landes gewendet um zu erfahren, was ihr zu diesem Motto einfällt. Der Begriff „Heimat“ wurde dabei bewusst in den – noch etwas ungewohnten – Plural gesetzt, um seiner Vielfalt Rechnung zu tragen.

Auf dieser Webseite haben wir für Sie die Projekte im Rahmen des Kultursommers, die einen besonderen Bezug zum Motto haben, noch einmal gesondert aufgelistet (chronologisch).

Die Broschüre "heimat/en" des Kultursommers und die Publikation "Gastlandschaften #heimat" in Zusammenarbeit mit der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) und der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) stellen - mit unterschiedlichen Schwerpunkten - einen Teil dieser Projekte auch in gedruckter Form vor. Beide Publikationen können Sie hier einsehen oder bestellen.

Ausgewählte Kultursommer-Projekte zum aktuellen Motto

19.05.2019 - 10.11.2019 | Kirchen sind Heimat

Über Jahrhunderte hinweg sind die Kirchen immer auch Orte der Kultur gewesen.
Kirchen stehen für Heimat, sie prägen die Kulturlandschaft, sie geben den Dörfern Charakter, sie markieren die Zentren, sie dokumentieren Baukultur und den Glauben unserer Vorfahren.
Ab dem Mittelalter entwickelt sich Musik innerhalb der Kirche zur eigenständigen Kulturgattung und es entsteht eine Beteiligung der Besucher an der Gestaltung des kirchlichen Lebens. Im Barock erreicht Musik eine ungeahnte Strahlkraft u...

Mehr erfahren
Plakatmotiv; Michael Becker, Simmern

23.05.2019 - 31.10.2019 | Heimat für Alle. Die Blochs und das Bauhaus.

Deutschland feiert „100 Jahre Bauhaus“ und das Ernst-Bloch-Zentrum feiert mit. Die Ausstellung mit Begleitprogramm rückt das Ehepaar Bloch sowie die Stadt Ludwigshafen in ihr Zentrum.

Von Karola und Ernst Bloch lassen sich viele Linien zum Bauhaus ziehen. Karola Bloch war passionierte Architektin, inspiriert von den Ideen des „Neuen Bauens“. Ernst Bloch setzt sich in seinen philosophischen Schriften nicht nur eingehend mit dem Zusammenwirken von Architektur und Kunst auseinander, sondern auc...

Mehr erfahren
Copyright: Stadtarchiv Ludwigshafen

11.07.2019 - 13.10.2019 | Latifa Echakhch: Freiheit und Baum

Geboren in Marokko, groß geworden in Frankreich, heute in Paris und in der französischen Schweiz lebend, interessiert sich Latifa Echakhch insbesondere für ihr kulturelles Erbe, für Grenzgänge zwischen den Heimaten, innerhalb derer sie aufwuchs, für Narben, die an diesen Stellen entstanden. 

Sie beschäftigt sich mit dem Einsatz und den Wirkungsweisen nationaler Symbole in Zeiten der Globalisierung und tut dies durch die Auseinandersetzung mit Stereotypen, sprachlichen Codes, Ein- und Ausschl...

Mehr erfahren
Latifa Echakhch, Platanus Hispanica, 2019, Photo: Daniele Molajoli, Courtesy of the Artist

18.08.2019 - 31.10.2019 | "HEIMAT 2019: PLANET ERDE - Verlorenes Paradies?" Eine vierteilige Ausstellungsreihe

Der dritte Teil der aktuellen Ausstellungsreihe zum Kultursommer-Motto beginnt am 18. August.

Mit der Devise „Kunst auf’s Land !“ treten Kulturkreis Altes Amt Schönecken und Galerie Dogan zusammen an, um historische Gebäude des Burgfleckens mit zeitgenössischer bildender Kunst neu zu beleben und internationale Künstler/innen in die Eifel zu holen.

Begriffe wie Grossregion und europäische Integration sind in Schönecken keine leeren Floskeln geblieben, sondern werden jedes Jahr im Rahmen des ...

Mehr erfahren
Plakat 3. Teil

25.08.2019 - 27.10.2019 | BOAT AND HUTS

Tadashi Kawamata (1953) setzt seine Werke stets in Bezug zu ihrer Umgebung. Er entwickelt Gebäudekonstruktionen aus überlagerten Balken und Brettern, die vor Ort oder in der Nähe besorgt werden. 

Für Koblenz plant er ein eindrucksvolles Projekt am Deutschen Eck und geht hier seiner Auseinandersetzung mit dem Ort, seiner Geschichte und dem Verlust von Heimat und Wohnstätte spannungsreich nach.

Mehr erfahren
Logo des Museums

28.08.2019 - 30.10.2019 | Musikfestival Rheinhessen "In der Ferne"

„In der Ferne“ – unter diesem Motto lädt das Musikfestival Rheinhessen dazu ein, Konzerte außergewöhnlicher und hochkarätiger Musiker in Rheinhessen und am Donnersberg zu erleben.
Die Hommage an Schuberts gleichnamiges Lied aus dem Zyklus Schwanengesang sieht sich als musikalischen Gegenpol zur heimatlich verorteten ländlichen Provinz, dem multipolaren Spielfeld des Musikfestivals Rheinhessen.

Oberflächlich betrachtet mag in den Dörfern und kleinen Städten die Zeit wirklich stehen geblieben ...

Mehr erfahren
Abschlusskonzert mit Cristina Branco 30.10. kING Ingelheim

30.08.2019 - 31.10.2019 | NEW HEIMAT

Hier prallen Gegensätze aufeinander: Gegenwartskunst im ältesten deutschen Weinort.

„New“ ist die Stadt, international, ein Ermöglichungsraum, „Heimat“ ist das Land, der (sterbende) Sehnsuchtsort.
Die Ausstellung thematisiert den umkämpften Heimatbegriff am Beispiel von Werken der Ingelheimer Malerin und Installationskünstlerin Katja von Puttkamer – und das nicht nur in den Räumen des 2018 neu gegründeten Kunstvereins, sondern auch mit einer Installation im öffentlichen Raum. Thema der Arbei...

Mehr erfahren
Logo

01.09.2019 - 31.10.2019 | Festival Euroclassic 2019

Herbstzeit ist Festivalzeit in der europäischen Kulturregion Südwestpfalz-Lothringen-Saarpfalz. Von Anfang September bis Ende Oktober findet wieder das grenzüberschreitende Festival Euroclassic statt.

In den Städten Zweibrücken, Pirmasens, Blieskastel, Bitche (F) sowie in Gemeinden der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land und im Bitscher Land begeistert das Musikfestival im Südwesten Deutschlands immer wieder als kultureller Höhepunkt der Region. Jedes Jahr setzen die Verantwortlichen auf hohe ...

Mehr erfahren
Festival Euroclassic

14.09.2019 - 27.10.2019 | Pfalzbibliothek durchzeichnen - drawing club

Der "Drawing Club Lautre“ (Marie Gouil, Fabian Knöbl, Ute Müller, Silvia Rudolf) arbeitete sich durch die Archive der Pfalzbibliothek, einer Heimat für Bücher. 

Zeichnungen fügten sich zu einer Sammlung, erforschten verborgene Räume - ein neues Heimat-Archiv entstand. 

Die sehr unterschiedlichen Ergebnisse der Auseinandersetzung mit dem Vorgefundenen werden in den Räumen der Pfalzbibliothek am 14.09.2019 um 11Uhr präsentiert. 

Die Ausstellung der Objekte und Zeichnungen wandert danach weit...

Mehr erfahren
Copyright Drawing Club Lautre

18.09.2019 - 20.10.2019 | komm heim! - Geschichten aus der Welt

Auf der Suche nach "heimat/en" spielen und musizieren dei Akteure des TheaderFreinsheim (des  "vielleicht kleinsten Theaders der Welt") Geschichten und Reisen verschiedener Kulturen und Zeiten.

Spiel und Erzählung: Anja Kleinhans
Musik: Mehmet Ungan

Premiere: 18. September 2019 um 19:30 Uhr
weitere Spieltermine:
19., 20. September 2019, jeweils 19:30 Uhr,
9., 10. Oktober 2019, jeweils 19:30 Uhr,
13. Oktober 2019 um 17 & 19:30 Uhr,
16., 18., 19. Oktober 2019, jeweils 19:30 Uhr,
20. Oktober 2...

Mehr erfahren
Logo Theader

20.09.2019 - 27.10.2019 | „Wahlheimat” - Ausstellung und Vortragsreihe

Ausstellung „Wahlheimat”
Studierende des Instituts für Künstlerische Keramik und Glas der Hochschule Koblenz, Höhr-Grenzhausen
Die ausstellenden KünstlerInnen sind: Maryam Aghaalikhani, Khaled Farouj, Liya Gabitova, Jens Gussek, Miki Lin, Hanna Melnychuk, Norbert Michno, Walerija Peter, Sheila Toledo Ribes. 
Sie sagen zu Ihrem Projekt: „Das Wort Heimat beschreibt eine Beziehung zwischen einem Menschen und... was? Dem Land oder dem Boden? der Kultur? der Identität? der Sprache oder der Herkunft? ...

Mehr erfahren
Logo Kunstverein

20.09.2019 - 10.11.2019 | Sehnsucht sucht ...

Paris ist ein Beispiel für einen Ort der Sehnsucht. Liebe, Kunst, Leben, viele Metaphern beschreiben Paris und wünschen uns in diese Welt der Großstadt. Paris umwirbt uns, wie viele andere große oder kleine Orte uns auch umwerben.
Wir verlassen unsere Heimat, um an einem anderen Ort etwas zu finden, was es in der gewohnten Umgebung nicht gibt. Trotzdem bleibt es oft nur eine Zwischenstation. Heimat ist mehr als Sehnsucht. 

Die feinen Zeichnungen der Künstlerin Yimeng Wu sind vor wenigen Jahr...

Mehr erfahren
Bild (c) KUNSTPFADE

21.09.2019 - 19.10.2019 | Rosa B. - beinahe vergessen

Eine Frau will mehr über die Lebensgeschichte ihrer Großmutter Rosa B. erfahren. Diese ist 1928 nach Amerika ausgewandert und dann verliert sich ihre Spur. Was als harmloser Ausflug in die Familiengeschichte beginnt, nimmt eine dramatische Wendung. Acht Spielerinnen der Theatergruppe WeibsBilder nähern sich in einem assoziativen, dramatischen und bilderreichen Spiel der Lebensgeschichte von Rosa B. an. 

Dass die Großmutter in die Pfalz zurückkehrte, kurz darauf 1932 in die Heil- und Pflegean...

Mehr erfahren
Rosa B.   Walter Menzlaw

22.09.2019 - 13.10.2019 | Pellegrino Ritter: Einmal Welt und zurück

Pellegrino Ritter sagt von sich, er sei "ständig unterwegs und dabei niemals woanders". Wie eine solche Haltung mit dem Kultursommer-Motto "Heimat(en)" zusammengeht, zeigt der Kunstverein DIE TREIDLER. In der Hauptsache wird zu sehen sein, was der Illustrator und Weltenbummler, wie er sich selbst bezeichnet, überall auf der Welt an Werken hervorgebracht hat - nicht nur in Reise-Skizzenbüchern, auch in sehr großen Formaten übrigens.

Pellegrino Ritter kam als Jugendlicher mit seiner Familie na...

Mehr erfahren
Pellegrino Ritter in seinem Studio in Bali, Copyright beim Künstler

04.10.2019 - 31.10.2019 | Heimat ist – Ortsgespräche

Das Mainzer Kommunale Kino zeigt eine Filmreihe von Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmen zum Thema Heimat. Thematisch geht es um 'Heimat' als Zuhause, als regionale Verbundenheit und lokales Geborgenheitsgefühl, aber auch die ferne Heimat, Heimat als Verlust und als ein ambivalenter Wert (die Heimat des Einen ist dem Anderen die Fremde). Außerdem 'Heimat' als eine authentisch erscheinende Gegenströmung zum standardisierten Lifestyle der globalisierten Warenwelt.
Neben historischen Heimatfilmen ...

Mehr erfahren
Logo
Kultur ermöglichen
Über Uns
Motto
Kontakt
© 2012 Kultursommer