heimat/en

Es wird wieder viel über Heimat geschrieben, diskutiert, auch gestritten, sie wird aber auch wieder bewusster gelebt, gefeiert und wieder neu entdeckt. 
Zur Gestaltung des Kultursommers 2019 haben wir uns an die Kulturszene des Landes gewendet um zu erfahren, was ihr zu diesem Motto einfällt. Der Begriff „Heimat“ wurde dabei bewusst in den – noch etwas ungewohnten – Plural gesetzt, um seiner Vielfalt Rechnung zu tragen.

Auf dieser Webseite haben wir für Sie die Projekte im Rahmen des Kultursommers, die einen besonderen Bezug zum Motto haben, noch einmal gesondert aufgelistet (chronologisch).

Die Broschüre "heimat/en" des Kultursommers und die Publikation "Gastlandschaften #heimat" in Zusammenarbeit mit der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) und der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) stellen - mit unterschiedlichen Schwerpunkten - einen Teil dieser Projekte auch in gedruckter Form vor. Beide Publikationen können Sie hier einsehen oder bestellen.

Ausgewählte Kultursommer-Projekte zum aktuellen Motto

10.10.2019 - 12.10.2019 | VideoPoetryWeek:
Poesiefilm - Videopoesie

Der Poesiefilm verbindet die imaginären Welten der Lyrik mit den audiovisuellen Möglichkeiten des Kurzfilms.
"Es verändert den Blick auf die Welt. Denn du betrittst einen Raum des Friedens, trittst ein in eine andere Zeitzone des Denkens...." Wim Wenders: Poetry in motion.

Der Poesiefilm ist so alt wie das Filme machen selbst. Seit der Computer aus den Wohnzimmern nicht mehr wegzudenken ist, explodiert das Genre weltweit, weil der Film nun in der Lage ist, dem Gedicht - strukturell - antwort...

Mehr erfahren
Flyer Motiv

16.10.2019 - 19.10.2019 | Orphei Drängar

Viele bezeichnen ihn als den Besten der Welt und lange schon war er in Deutschland nicht mehr zu hören: Der schwedische Männerchor Orphei Drängar (die Söhne des Orpheus) kann nicht nur auf eine über 150-jährige Tradition zurückblicken, er ist auch nach wie vor Garant für brillante Chormusik.

Die 80 Sänger des Chores aus Uppsala setzen mit Ihren Auftritten, Konzerte und Projekten immer wieder richtungsweisende Maßstäbe, sei es in der Programmauswahl, der medialen Präsenz, der Zusammenarbeit m...

Mehr erfahren
Logo

18.10.2019 - 20.10.2019 | "...3xklingeln!"

Die "kleinste Biennale der Welt".

Bildende Künstler, Musiker, Performer, Schauspieler und Autoren sind für ein Wochenende in private Räume der Mainzer Neustadt und des Bleichenviertels eingeladen.

Eröffnung: Freitag, 18. 10. 2019, 19 Uhr, Christuskirche Mainz, Kaiserstr. 56
Anschließend Konzert mit Claudius Valk, Saxophon und Elektronik

Konzerte, Lesungen, Zimmertheater, jeweils 30 Minuten:
SA 19. 10., 14-19 Uhr, SO 20. 10., 12-19 Uhr.

Mehr erfahren
Bild: Finger auf Klingel

18.10.2019 - 18.10.2019 | Heimat? Kurze Geschichten und andere Texte - Lesung und Buchvorstellung

Die rheinhessische Autorengruppe setzt sich kreativ und vielschichtig mit einem gegebenen oder vorgeschlagenem Thema auseinander. Die verschiedenen Charaktere und Biografien der Autorinnen und Autoren sorgen für eine Vielfalt der Texte und der Inhalte. 

So auch beim Thema „Heimat(en)“. Einige der Gruppenmitglieder hat das Berufsleben quer durch das Land geführt, bis sie jetzt in Rheinhessen Wurzeln geschlagen, eine neue Heimat gefunden haben. Andere haben ihre Heimat nie verlassen, haben abe...

Mehr erfahren
Die rheinhessische Autorengruppe Landschreiber

19.10.2019 - 22.10.2019 | Musical: Laachi und das Geheimnis des Eisfeuers

Ein Musical von Kindern für Kinder.

Die Pellenz Musical School bildet Kinder und Jugendliche in den Bereichen Tanz, Gesang und Schauspiel aus und hat in den letzten 17 Jahren bereits einige erfolgreiche Musicals produziert, zuletzt High Noon Jr. im Oktober 2017. Aktuell kehren die Akteure mit der Wiederaufnahme des eigens für den Verein geschriebenen Stückes „Laachi und das Geheimnis des Eisfeuers" zu ihren Wurzeln zurück.
Das Musical hat alles zu bieten, was eine spannende Abenteuergeschich...

Mehr erfahren
Plakatmotiv

25.10.2019 - 25.10.2019 | F-A-E. Frei Aber Einsam
Musik und Literatur aus der Romantik

Das vielbemühte Motto und häufig verwendete Tonsymbol der Romantik „F – A – E“ („frei aber einsam“) drückt wie in einer Kurzformel das höchst ambivalente Verhältnis vieler romantischer Künstler zur Heimat aus: Auf der einen Seite gibt es eine sehr bewusste Suche nach Tradition, Verwurzelung, Identität. Volkslieder und -tänze werden systematisch gesammelt und kompositorisch verarbeitet. Man schreibt „im Volkston“. Gleichzeitig verbindet viele romantische Künstler miteinander das Gefühl des Fre...

Mehr erfahren
Plakat-Motiv
Kultur ermöglichen
Über Uns
Motto
Kontakt
© 2012 Kultursommer