heimat/en

Es wird wieder viel über Heimat geschrieben, diskutiert, auch gestritten, sie wird aber auch wieder bewusster gelebt, gefeiert und wieder neu entdeckt. 
Zur Gestaltung des Kultursommers 2019 haben wir uns an die Kulturszene des Landes gewendet um zu erfahren, was ihr zu diesem Motto einfällt. Der Begriff „Heimat“ wurde dabei bewusst in den – noch etwas ungewohnten – Plural gesetzt, um seiner Vielfalt Rechnung zu tragen.

Auf dieser Webseite haben wir für Sie die Projekte im Rahmen des Kultursommers, die einen besonderen Bezug zum Motto haben, noch einmal gesondert aufgelistet (chronologisch).

Die Broschüre "heimat/en" des Kultursommers und die Publikation "Gastlandschaften #heimat" in Zusammenarbeit mit der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) und der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) stellen - mit unterschiedlichen Schwerpunkten - einen Teil dieser Projekte auch in gedruckter Form vor. Beide Publikationen können Sie hier einsehen oder bestellen.

Ausgewählte Kultursommer-Projekte zum aktuellen Motto

19.05.2019 - 26.05.2019 | verloren / gefunden - heimat

Die Deidesheimer Synagoge steht symbolisch für den Verlust einer geistigen Heimat. Aber in ihr liegt auch die Aufforderung, sich selbst woanders neu zu verorten, ganz so, wie es viele taten und tun, die dazu gezwungen wurden. Die beiden Installationen von Johannes Göbel und Christoph Steeger nähern sich diesem Prozess des Ringens um Identität.

Zur Eröffnung wird eine szenische Lesung aufgeführt, die gepaart mit Musik das Thema „verloren I gefunden - heimat“ literarisch umkreist. Dabei tragen...

Mehr erfahren
verloren I gefunden - heimat

19.05.2019 - 16.06.2019 | Ein Kunstwerk findet seine Heimat
Ausstellung Robert Schad

Das KunstKabinett Tiefenthal würdigt den "Stahlbildhauer" Robert Schad mit einer Ausstellung seiner Skulpturen und Zeichnungen.

Eigens für Tiefenthal hat er die Stahlskulptur MALOG geschaffen, die anlässlich der Vernissage auf dem Rathausplatz Tiefenthal, direkt gegenüber dem KunstKabinett, enthüllt wird.
So findet das Kunstwerk - das ausschließlich durch Spender und Sponsoren finanziert werden konnte - hier dauerhaft seine Heimat.

Robert Schad wird bei der Enthüllung am 19. Mai, 11.00 Uhr, ...

Mehr erfahren
Foto aus wikimedia commons: Robert Schad, Romari, 1998, - Bremen; Author = Kamahele

19.05.2019 - 19.05.2019 | Yolanda gefangen auf der Burg Schönecken

Ein musikalisches Stück Heimatgeschichte:

Das Stück spielt im 13. Jahrhundert und erzählt die Lebensgeschichte von Yolanda, der erstgeborenen Tochter des Grafen Heinrichs dem Ersten von Vianden, die standesgemäß mit Walram II von Monschau verheiratet werden soll – doch die junge Grafentochter hat andere Pläne und weigert sich beharrlich, überhaupt einmal zum Traualtar geführt zu werden. Um ihren Willen zu brechen, beschließen die Eltern, sie auf der Burg in Schönecken gefangen zu halten, was n...

Mehr erfahren
Plakat

19.05.2019 - 10.11.2019 | Kirchen sind Heimat

Über Jahrhunderte hinweg sind die Kirchen immer auch Orte der Kultur gewesen.
Kirchen stehen für Heimat, sie prägen die Kulturlandschaft, sie geben den Dörfern Charakter, sie markieren die Zentren, sie dokumentieren Baukultur und den Glauben unserer Vorfahren.
Ab dem Mittelalter entwickelt sich Musik innerhalb der Kirche zur eigenständigen Kulturgattung und es entsteht eine Beteiligung der Besucher an der Gestaltung des kirchlichen Lebens. Im Barock erreicht Musik eine ungeahnte Strahlkraft u...

Mehr erfahren
Plakatmotiv; Michael Becker, Simmern

23.05.2019 - 31.10.2019 | Heimat für Alle. Die Blochs und das Bauhaus.

Deutschland feiert „100 Jahre Bauhaus“ und das Ernst-Bloch-Zentrum feiert mit. Die Ausstellung mit Begleitprogramm rückt das Ehepaar Bloch sowie die Stadt Ludwigshafen in ihr Zentrum.

Von Karola und Ernst Bloch lassen sich viele Linien zum Bauhaus ziehen. Karola Bloch war passionierte Architektin, inspiriert von den Ideen des „Neuen Bauens“. Ernst Bloch setzt sich in seinen philosophischen Schriften nicht nur eingehend mit dem Zusammenwirken von Architektur und Kunst auseinander, sondern auc...

Mehr erfahren
Copyright: Stadtarchiv Ludwigshafen

24.05.2019 - 26.05.2019 | HimmelHochJauchzen - Landesposaunentag Rheinland

Mehr als 400 Musikerinnen und Musiker werden als Gäste des Rheinischen Landesposauentages zu Gast in Trier sein und die Stadt zum Klingen bringen.

Dabei stehen auch drei Großveranstaltungen unter dem Motto "HimmelHochJauchzen" auf dem Programm. Besonderer Höhepunkt wird dabei das Zusammentreffen der Rheinischen Posaunenchöre mit dem Jazztrompeters Rüdiger Baldauf (Samstagabend) sein, und sowohl bei dem Eröffnungskonzert am Freitag als auch bei der Abschlussveranstaltung am Sonntag werden neu...

Mehr erfahren
Bläser

25.05.2019 - 22.09.2019 | Von der Liebe zu den Orten

Ein literarisches Kultursommerprogramm.

Das Weindorf Rümmelsheim über dem Trollbachtal ist die erste Station: Auf der "Troll-Bühne" wird dörfliches Leben, fern aller "Heimattümmelei" sich in den Texten der Autoren (Christa Estenfeld, Monika-Katharina Böss, Volkmar Döring) wiederfinden.
25. Mai 2019 -19.00 Uhr -

Im Ökoweingut Hothum in Aspisheim geht die Literatur eine Verbindung zwischen Wein und Landschaft ein. Vor Ort sind die Autoren: Julius Franzot, Heinz-Wolfgang Krapf, Monika-Katharin...

Mehr erfahren

25.05.2019 - 20.07.2019 | Summer in the City

Das Festival hat sich weit über das Rhein-Main-Gebiet einen Namen gemacht. Auch 2019 erwartet man wieder ein Crossover zahlreicher Top-Acts von Old School bis Weltmusik.

Das musikalische Headquarter ist dabei die Zitadelle auf dem atmosphärischen Grün-Plateau über der Stadt. Summer in The City 2019 ist auch diesmal wieder ein Roundabout der Genres, eine musikalisch-multikulturelle Reise um den Globus. Die ganze Welt ist einmal mehr zu Gast in Mainz.

ie Klinke in die Hand geben sich u. a. di...

Mehr erfahren
Logo

25.05.2019 - 31.07.2019 | Heimat - ich bin fremd !!!! aber ich lache mich kaputt

Marie Meier ist die Besitzerin der Bar "Heimat" in Koblenz-Ehrenbreitstein, seit 76 Jahren wurde sie von Maries Familie betrieben. Jetzt aber ist Schluss! Marie will weg und endlich ihr eigenes Leben leben! Aber alles kommt anders als geplant. In Koblenz herrscht Wohnungsnot, die Stadt ist überfüllt von Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, jeder der Platz hat muss jemanden aufnehmen. Auch Marie soll jemand zugeteilt werden, sie ist bereit zu helfen, aber sie hat klare Vorstellungen: N...

Mehr erfahren

30.05.2019 - 22.07.2019 | Schichtwechsel:
HOME IS WHERE MY ART IS

Heimat, sich heimisch zu fühlen, ist nicht unbedingt an einen Ort geknüpft, sondern mit bestimmten Bedingungen verbunden, die dieses Gefühl in uns entstehen lassen. Viele Künstler*innen sind Nomaden, ziehen über Jahre, manchmal lebenslang von einem Ort, den sie zu ihrer temporären Heimat machen, zum anderen. Ihre besondere Fähigkeit, durch ortsspezifische Arbeit Inspirationen, die den dort lebenden Menschen als alltäglich erscheinen, aufzuspüren, sie künstlerisch zu erfassen, in neue Impulse ...

Mehr erfahren
Schichtwechsel_Kerstin Lichtblau

01.06.2019 - 31.08.2019 | Kunstroute Kyllburg

Auf zu einem Spaziergang entlang der Kyll und durch den Kurpark Hahn!

Auf dem Weg sind Kunstobjekte und Installationen entdecken, zum Beispiel Werke des polnischen Künstlers Jan Sajdak, der sich der traditionellen Korbflecht-Technik bedient. Diese temporären Monumente verändern die Landschaft und den Blick darauf – so kann man Heimat neu entdecken.

Bei der Orientierung hilft eine Routenkarte.

Mehr erfahren

05.06.2019 - 09.06.2019 | Visionär Film Festival Mainz - Begegnungen mit neuen Regie-Talenten

Nach einer erfolgreichen dritten Auflage in Berlin wird Visionär erstmals mit einer Auswahl der in Berlin präsentierten Spielfilme und Kurzfilmen zu Gast in Mainz sein. CinéMayence und Kunsthalle Mainz sind die Gastgeber.

Ziel des Festivals ist es, junge Regisseure*innen aus aller Welt und Filmemacher*innen aus Deutschland zu fördern und zu vernetzen sowie den Austausch zwischen ihnen und der Öffentlichkeit zu fördern. Die jungen Regisseure*innen geben mit ihrem subjektiven Standpunkten, die...

Mehr erfahren
Cover Motiv

07.06.2019 - 07.06.2019 | "heimat/en" mit Mike Reinhardt & Friends sowie dem Joscho Stephan Quartett

Die Musik der Sinti und Roma verbindet seit Jahrzehnten Menschen in unserem Land und sie ist Teil unserer Heimat geworden. Dem tragen wir durch die regionalen Künstler Mike Reinhardt & Friends sowie dem national bekannten Joscho Stephan Quartett unter dem Motto „Musik als fester Bestandteil der Entstehung unserer Identität“ Rechnung.

Die Musik des aus Koblenz stammenden Mike Reinhardt und seiner Familie ist weit über die Grenzen von Koblenz hinaus bekannt. Der Sohn des legendären Dawelie Rei...

Mehr erfahren
Mike Reinhardt

07.06.2019 - 07.07.2019 | Heimat - lost and found

Das Kunstprojekt in der Zwölf-Apostel-Kirche umkreist den Begriff der Heimat nicht als vorgegebenen Ort, sondern als Prozess der Beheimatens. Der Schwerpunkt wird auf die Frage gelegt, wie und wo man sich selbst beheimaten und wie man andere in diesem Bestreben unterstützen kann. Welche Handlungen begünstigen, welche hindern den Prozess? 

In der Regel wissen wir nicht, wohin wir gehen, wir wissen aber, woher wir kommen. Jeder hat einen Ort, der prägend war, manche nennen ihn Heimat, manche O...

Mehr erfahren
Zwölf Apostelkirche innen

07.06.2019 - 09.06.2019 | Internationales Liederfest Burg Waldeck

Das traditionsreiche Festival im Hunsrück vermisst in diesem Jahr die Grenzen seiner musikalischen Heimat/en an drei Tagen voller herausragender Konzert-Ereignisse.

Wie in jedem Jahr lockt die Waldeck an Pfingsten mit einem vielfältigen Musikprogramm zahlreiche Besucherinnen und Besucher in den Hunsrück. Es wird diesmal einiges an Experimentierfreude und Unerwartetem geboten, an Grenzgang, Aufbruch und hellwacher Gegenwart. Der Liedermacher Carsten Langner führt dabei als Moderator durch das ...

Mehr erfahren

08.06.2019 - 02.07.2019 | Begegnungen!_7: BORDER

„Begegnungen!“ ist der Name eines Projekts, das vor sieben Spielzeiten das erste Mal am Pfalztheater stattgefunden hat. Hier werden Bürgerinnen und Bürger aus der Stadt und Region Kaiserslautern mit auf die Bühne geholt und gemeinsam mit den Ensembles eine Produktion gestaltet.

In dieser Spielzeit wird ab Februar eine ganze zeitgenössische Oper erarbeitet werden: Der Komponist Ludger Vollmer schrieb 2012 für die Oper Köln eine Jugendoper nach Euripides‘ „Die Kinder des Herakles“, die er ins ...

Mehr erfahren
Teilnehmer des Projekt-Kick-Offs

09.06.2019 - 22.09.2019 | Sommerheckmeck 2019: Hereinspaziert!

Hereinspaziert in unbekannte Welten!
Von Juni bis September 2019 zieht die achte Folge des Sommerheckmeck durch die Eifellande von Schloss Malberg über die Künstlersiedlung Weissenseifen bis nach Tier und bringt Schlangenmenschen, wilde Tiere und todesmutige Artisten mit sich.

Zirkusleute kennen keine Heimat. Ihre Heimat ist die Straße, ihre Normalität die Wanderschaft, ihr Dasein: Nomadentum. Zum Zuhause auf Zeit wird jede Wiese und jeder Festplatz, auf dem die Wagen stehen und das Zelt auf...

Mehr erfahren
Les Objets volant: Popcorn

09.06.2019 - 10.06.2019 | Bläsertag der Herrnhuter Brüdergemeine
mit Pfingstkonzert in den Goethe-Anlagen

Ein besonderes Ereignis: Mehr als 250 Blechbläser*innen treffen an Pfingsten 2019 in Neuwied zusammen. Höhepunkt für Gäste und Musikfreunde ist das gemeinsame Konzert in den Goethe-Anlagen direkt am Rhein. Dort werden die Musikerinnnen und Musiker mit Werken von Händel, Haydn, Korelli u.a. unter der Leitung von Jens Bauer ein eindrucksvolles Bild ihres Könnens abgeben.

Der Bläsertag der Herrnhuter Brüdergemeine - zu dem sich hunderte Blechbläser aus vielen Ländern zusammenfinden um über die ...

Mehr erfahren
Plakatmotiv

09.06.2019 - 10.06.2019 | Nun ade, Du mein lieb Heimatland

Die englischen, französischen, italienischen und deutschen Volkslieder und Madrigale, die die Sängerinnen und Sänger der Evangelischen Jugendkantorei der Pfalz an Pfingsten 2019 zu Gehör bringen, sind eine Auswahl schöner Chorsätze, die den Blick in den Charakter der jeweiligen Nation öffnen. Der Volksliedsammler Johann Gottfried Herder (1744-1803) meinte, Volkslieder seien auf ihre Weise ein Gedächtnis der Menschheit und nannte seine berühmte Volkslied-Sammlung "Stimmen der Völker in Liedern...

Mehr erfahren
Chor; Foto: Landry

14.06.2019 - 29.09.2019 | Deutsche Künstler im Exil 1933 bis 1945

Die Ausstellung vereinigt über 100 Werke von Künstlern, die zwischen 1933 und 1945 aus Deutschland vertrieben wurden. Sie erkundet das Thema „Heimat“ durch seine Spiegelung im vollständigen Heimatverlust und der damit verbundenen Folgen: existentielle Nöte, eingeschränkte Arbeitsmöglichkeiten, Isolation. Für die Maler war eine geradlinige künstlerische Weiterentwicklung schwierig bis unmöglich. Und doch fanden viele in ihrer Malerei eine Art ideelle Heimat, die Normalität suggerierte und Halt...

Mehr erfahren
Bild: Ruth Cahn (Frankfurt 1875-1966 Frankfurt) Mädchen mit roter Jacke
Kultur ermöglichen
Über Uns
Motto
Kontakt
© 2012 Kultursommer