Veranstaltungen

10.10.2019 - 12.10.2019 | VideoPoetryWeek:
Poesiefilm - Videopoesie

Der Poesiefilm verbindet die imaginären Welten der Lyrik mit den audiovisuellen Möglichkeiten des Kurzfilms.
"Es verändert den Blick auf die Welt. Denn du betrittst einen Raum des Friedens, trittst ein in eine andere Zeitzone des Denkens...." Wim Wenders: Poetry in motion.


Der Poesiefilm ist so alt wie das Filme machen selbst. Seit der Computer aus den Wohnzimmern nicht mehr wegzudenken ist, explodiert das Genre weltweit, weil der Film nun in der Lage ist, dem Gedicht - strukturell - antworten zu können. Das heißt: augenblicksschnell von realer in virtuelle Szenerie oder deren Mix wechseln zu können.
Ein Poesiefilm ist ein Film, der ein Gedicht zur Voraussetzung hat, das eine filmische Antwort erfährt. Beim Poesiefilm stehen die Qualität des Films, die Qualität der Poesie und deren Interpretation als Film auf derselben Höhe. Studierende und Dichter sind miteinander in Kontakt gekommen - die spitze Feder und das gnadenlose Objektiv. Der Dichter und die Dichterin wurden zur Co-Regie.


Die POESIE - FILM - WOCHE wird in Anlehnung an das Thema HEIMAT(en) des Kultursommers 2019 ein kuratiertes Programm mit Filmen zeigen, in denen Filmemacher und Lyriker Heimat reflektieren.  Dabei spannt sich der Bogen von der Romantik bis zur Post-Digitale. Die Vorführungen werden von Gesprächen, Diskussionen und Lecture Performances begleitet.


Eröffnung DO 10.10.2019
19.30 Uhr Eröffnung der Ausstellung
20.00 Uhr Lesung Johanna Maxl
mit  anschlieflender Diskussion


FR 11.10.2019
19.30 Uhr Lesung Manuel Niedermeier
mit Live-Projektion


SA 12.10.2019
19.30 Uhr Lesung Rike Scheffler
mit Live-Projektion


Ein Programm mit Video Poetry Arbeiten u.a. von: Lars Brauer, Malte Röthig, Julian Weinert, Mark Scott, Heeyun Yoo, Lena Höll, Nina Mielitz, Tabish Ahmad, Artur Martirosyan, Clara Otto, Steven Bönnermann, Pia Rust, Elisa Hebgen, Devin Wahls, Roberto Salazar, Andy Justus, Vicente Walker, Marrah Alissa Zadi, Alexander Mayer, Brian J. Rassmann, Mikhail Svyatskiy, Davide Piunti, William Paine, Noemi Kelemen, Lorenzo Gurgoglione, Karolin Stelzig, Jonas Becher, Lisa Mausbach und Aylin Mirza.
Künstlerische Leitung: Prof. Anja Stöffler, Prof. Hartmut Jahn


Der Poesiefilm ist ein künstlerisches Produkt, das aber auch äußerst interessant für alle Bereiche der Kulturellen Bildung ist. Er findet Anwendungen in Schulen und Universitäten. Wichtige Filmfestivals im deutschen wie internationalen Raum beginnen Präsentationsformate für den Poesiefilm einzurichten.


Das ZEBRA Poetry FilmFestival Berlin hat die Hochschulen in Deutschland dazu angeregt, Poesiefilme zu produzieren und im Dezember 2019 in den Wettbewerb zu treten. Das Institut für Mediengestaltung der Hochschule Mainz will den Poesiefilm auch bei jungen FilmemacherInnen in Rheinland-Pfalz etablieren, die Poesiefilmproduktion anregen und die Filmszene im Bereich des Poesiefilms fördern.

Weblinks:
https://www.hs-mainz.de
https://lux.hs-mainz.de

Beginn:10. Okt 2019, 19:30 h
Ende:12. Okt 2019, 23:30 h
PLZ:55122
Ort:LUX-Pavillon der Hochschule Mainz
Ludwigstrasse 2,
55122 Mainz
Region:Rheinhessen

Info:
Hotline:06131-6282315
E-Mail:anja.stoeffler@img.hs-mainz.de

Preise:0,00

Behindertengerecht:
Mobilität

Partner und Sponsoren:

Kategorie:
Kino/Film
Literatur/Lesung/Vortrag

Flyer Motiv
Kultur ermöglichen
Über Uns
Motto
Kontakt
© 2012 Kultursommer