Veranstaltungen

06.08.2019 - 25.08.2019 | "Wandermusikanten" - Werke zu Flucht und Ankunft

Wie kein anderer ist Giora Feidman einer der letzten Zeugen der Wandermusikantentradition. Sein Vater und Großvater zogen als Klesmorim durch die jüdischen Gemeinden in Bessarabien. Anders als die Wandermusikanten aus der Westpfalz, die aus Armut und Not ihre Heimat verließen und Übersee ihren Lebensunterhalt bestritten, war es bei Giora Feidmans Familie der wachsende Antisemitismus, der die Familie 1905 zum Auswandern nach Argentinien zwang. Dort wurde Giora Feidman 1936 geboren. Sein Vater nahm ihn bereits als Kind in seiner Kapelle als Klarinettist mit – nicht anders starteten die jungen Wandermusikanten ihre Karrieren. Auch sie zogen – kaum den Kinderschuhen entwachsen - los und entwickelten ihr musikalisches Können auf den Reisen.


In drei Konzerten in Idar-Oberstein (Stadtkirche), Birkenfeld (Evangelische Kirche) und in Offenbach (Abteikirche St. Marien) führt Roland Lißmann, Kantor des Kirchenkreises Obere Nahe, die jüdische und die Westpfälzer Tradition der „Wandermusikanten“ in einzigartiger Weise zusammen.  Klezmer trifft auf Barocke Musik, junge Bläser lassen Wanderkomponisten wieder aufklingen. 


Auch die Wandermusikanten aus der Westpfalz kommen im Konzert nicht zu kurz: Thomas Layes gibt an der Orgel zwei Werke von Georg Drumm und Michael Gilcher zum Besten, die von Erdesbach und Eßweiler im Kreis Kusel die „Neue Welt“ eroberten. Die Erlebnisse der Wandermusikanten werden von der Leipziger Figurentheatermeisterin Franziska Merkel in Form eines Schattentheaters in Szene gesetzt. 


Eine der ersten und auch umfangreichsten Schilderungen von Flucht, Verfolgung und der Sehnsucht nach einer Heimat finden sich in der Bibel. Psalm 114 "In exitu Israel" beschreibt die Flucht des Volkes Israels aus Ägypten und den Weg ins Gelobte Land. Diese Basis des jüdischen und des christlichen Glaubens kommt zur Geltung in den Vertonungen barocker Komponisten: Jan Dismas Zelenka, Antonio Vivaldi und J.J. Cassanea de Mondonville. Ausgeführt wird diese lebendige Vokal- und Instrumentalmusik vom Kammerchor Obere Nahe und dem Barockorchester L'Arpa Festante. Psalm 114 schlägt die Brücke zu Giora Feidman. Seine Musik ist tief verwurzelt im jüdischen Glauben und in der Sehnsucht, eine Heimat zu finden. Dazu gehört für ihn auch die Aussöhnung mit Deutschland. 


Einführende Lesungen mit Musik zum Thema Westpfälzer Wandermusikanten ergänzen das Programm. Referenten sind Dieter Zenglein, Historiker und Kreisheimatpfleger des Landkreiseses Kusel, und Paul Engel, Musikantenlandpreisträger von 1986 bis 1988.


Konzerte:


Freitag, 23. August 2019, 19.30 Uhr, Evangelische Kirche Birkenfeld
Samstag, 24. August 2019, 20 Uhr, Stadtkirche Idar
in Kooperation mit dem Idar-Obersteiner Theatersommer 2019
Sonntag, 25. August 2019, 18 Uhr, Abteikirche Offenbach-Hundheim


Lesungen mit Musik:


Dienstag, 6. August, 19 Uhr, Kammermusiksaal auf Burg Lichtenberg (Zehntscheune)
in Kooperation mit dem Rotary-Club Kusel
Donnerstag, 8. August, 19 Uhr, Stadtbibliothek Idar-Oberstein
Dienstag, 13. August, 19 Uhr, Diamantschleifer-Museum in Brücken (Kreis Kusel)
Donnerstag, 15. August, 19 Uhr, Westpfälzer Musikantenmuseum Mackenbach

Weblinks:
www.obere-nahe.de

Beginn:6. Aug 2019
Ende:25. Aug 2019
Ort:Birkenfeld, Idar-Oberstein,
Offenbach-Hundheim
Region:Pfalz, Hunsrück/Nahe

Ticketing:
Weblink:www.ticket-regional.de

Kategorie:
Musik

Giora Feidman. Bildnachweis: Giora Feidman/ Bubu Concerts
Kultur ermöglichen
Über Uns
Motto
Kontakt
© 2012 Kultursommer