Veranstaltungen

22.08.2014 - 21.09.2014 | Welt in Schwarz und Weiß – Expressionismus als Gesamtkunstwerk

1914 bricht der Erste Weltkrieg aus, ein Ereignis, dessen Schatten sich bereits seit einiger Zeit drohend abgezeichnet hatten. Ein Ereignis auch, das einige, darunter auch viele Künstler, als große Reinigung geradezu herbeisehnen und die anderen als Apokalypse fürchten.


Die Vorzeichen des Kriegs, dazu die massiven, weite Kreise der Bevölkerung in die Armut treibenden Folgen von Industrialisierung und Verstädterung färben auch die Kunst der Zeit, die Werke der Expressionisten teilweise sehr düster ein, entziehen den Boden unter den Füßen, bringen Vertrautes ins Wanken, zum Verschwimmen.


Das spiegelt sich in der Literatur, der bildenden Kunst, der Musik, der Architektur und dem Film der ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts. Ein Veranstaltungsprojekt auf dem Denkmalareal der Sayner Hütte setzt sich deshalb mit dem Expressionismus als Gesamtkunstwerk, als letzter Epoche, in der ein gewisses Skelett von Ideen die unterschiedlichen Kunstformen miteinander verbindet, auseinander.


Freitag, 22. August - Eröffnung
19.00 Uhr Kampf ums (Über-) Leben
Ausstellung in Kooperation mit dem Mittelrhein-Museum Koblenz mit expressionistischen Holzschnitten u.a. von Herm Dienz und Clement Moreau
Geöffnet bis 21. September, Donnerstag bis Sonntag 14.00 – 21.00 Uhr
14. September (Tag des offenen Denkmals) 11.00 – 21.00 Uhr

21.00 Uhr Licht- und Klanginstallation von Joeressen + Kessner
Ort: Denkmalareal Sayner Hütte
Geöffnet: 22. bis 24. August und 29. bis 31. August 20.30 – 23.00 Uhr

Donnerstag, 11. September
19.30 Uhr „Caligari –Wie der Horror ins Kino kam“
Film von Rüdiger Suchsland
Ort: Gießhalle
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro

Freitag, 12. September
20.00 Uhr „Das Cabinet des Dr. Caligari“ (1919/20)
Restaurierte Fassung des Films von Robert Wiene.
Live-Musik: Stephan Graf von Bothmer
Ort: Gießhalle
Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro

Samstag, 13. September
20.00 Uhr „Der Golem, wie er in die Welt kam“ (1920)
Film von Paul Wegener und Carl Boese
Live-Musik: Stephan Graf von Bothmer
Ort: Gießhalle
Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro

Sonntag, 14. September
11.00 – 15.00 Uhr Tag des offenen Denkmals 2014
Geführte Besichtigungen mit dem Freundeskreis Sayner Hütte e.V.

17.00 Uhr Kammerkonzert in Kooperation mit Villa Musica
Ort: Gießhalle
Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro

Donnerstag, 18. September
19.30 Uhr Lyrik vom Weltende
Literarische Soiree mit Olaf Schaeffer (Rezitation) und Prof. Dr. Thomas Anz (Moderation)
Ort: Ehem. Direktorenwohnhaus In der Sayner Hütte 1
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro

Samstag, 20. September
20.00 Uhr Benefizkonzert des Freundeskreises, der Stiftung der Universität Koblenz und des Rotary-Länderausschusses Bulgarien
Junges Symphonieorchester der Universität Koblenz
Leitung: Universitätsmusikdirektor Ron-Dirk Entleutner
Solisten: Rafael Klepsch (Klavier) und Andreas Stickel (Trompete)
Moderation: Barbara Harnischfeger
Ort: Gießhalle
Eintritt: 25 Euro, ermäßigt 15 Euro. Der Erlös kommt bulgarischen Kinderkrankenhäusern zugute.

Sonntag, 21. September
17.00 Uhr Klavierrecital mit Joseph Moog
Ort: Gießhalle Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro

Weblinks:
www.bendorf.de
www.freundeskreis-saynerhuette.de

Beginn:22. Aug 2014
Ende:21. Sep 2014
PLZ:56170
Ort:Denkmalareal Sayner Hütte
Region:Pfalz

Info:
Hotline:02622 902913
E-Mail:touristinfo.sayn@bendorf.de

Preise:Einzelpreis s. Programm; Ticket fürs Gesamtprogramm: 48 Euro (Ausgenommen Benefizkonzert am 20.09.2014)

Kategorie:
Bildende Kunst/Ausstellungen

Sayner Hütte
Kultur ermöglichen
Über Uns
Motto
Kontakt
© 2012 Kultursommer