Veranstaltungen

06.07.2014 - 06.07.2014 | "Tiefer als der Tag gedacht ..." Zwischen Orient und Okzident

„Tiefer als der Tag gedacht …" lebt neben der ergreifenden Musik aus dem Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert und der emotionalen Lyrik von der abwechslungsreichen Moderation Nathalie Stadlers, die die Lebenswege der Dichter informativ und auch anekdotisch nachzeichnet.


Nathalie Stadler, eine klassische Sängerin mit europäisch ausgebildeter Stimme, interpretiert Lieder aus dem Orient in Originalsprache und schlägt eine Brücke vom Okzident zum Orient. Ihr Programm umfasst alte türkische Volksweisen, Vertonungen von Johann Wolfgang von Goethe, Nazim Hikmet, Friedrich Nietzsche, Novalis, Hasan Özdemir, Mesut Cemil, Zülfü Livaneli, Federico Garcia Lorca, Tilman Sieber und eigene Lieder. Die Gedichte sprechen von Sehnsucht, Liebe, Heimat oder Vertreibung. Sie sind voller Melancholie, aber auch voll Hoffnung. 


mit:
Nathalie Stadler, Gesang und Moderation
Prof. Dr. Tilman Sieber, diatonische Harfe aus Paraguay, Kabak Kemençe, Psalter, Viola
Ufuk Kahveci, Nay
Johannes Vogt, Konzertgitarre, Theorbe
Daniela Osietzki, Keltische Harfe
Friedhelm Schneidewind, Renaissance- und Barockflöten: Garklein, Sopranino, Sopran, Alt, Tenor, Bass; Knochenflöte, Tonflöten
Aydin Ömer, Percussion
Cem Kilim, Saz
als Gast: Zeynep Tekin, Violine



Der Titel "Tiefer als der Tag gedacht …" ist dem Gedicht "O Mensch, gib Acht!" aus "Also sprach Zarathustra" von Friedrich Nietzsche entnommen.

Weblinks:
http://www.Nathalie-Stadler.de
http://www.Nathalie-Stadler.info
www.theater-im-pfalzbau.de

Beginn:6. Jul 2014, 19:30 h
Ende:6. Jul 2014, 22:00 h
PLZ:67059
Ort:Theater im Pfalzbau, Berliner Straße 30, 67059 Ludwigshafen
Gläsernes Foyer
Region:Pfalz

Ticketing:
Weblink:www.theater-im-pfalzbau.de

Info:
Hotline:0170-5688862
E-Mail:info@Nathalie-Stadler.de

Preise:€ 5,00 im Vorverkauf und an der Abendkasse
Einlass:eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn

Behindertengerecht:
Mobilität

Kategorie:
Musik
Sonstiges

Nathalie Stadler
Kultur ermöglichen
Über Uns
Motto
Kontakt
© 2012 Kultursommer