Veranstaltungen

12.09.2013 - 28.09.2013 | Grenzenlos Kultur vol. 15: Die kommende Gemeinschaft

Theater, Musik-Theater, Tanz-Theater, Puppen-Theater, Performance, Lesung und ein inklusives Fest für Kinder, Ausstellungsprojekte und Künstlervorträge, Festivaleigenproduktionen und Konzerte:
"Grenzenlos Kultur" sprengt wieder alle Genre-Grenzen. Als dienstältestes integratives Theaterfestival im deutschsprachigen Raum versammelt es zum aktuellen Kultursommer-Motto Visionen für die "kommende Gemeinschaft". Das Spektrum reicht vom Schreckensszenarium bis zur klassischen Utopie, von Not- und Schicksalsgemeinschaften über Künstler-Paare und Kunst-Kollektive bis zum fröhlichen Nebeneinander selbstbewusster Einzelgänger/innen. Und hinter all diesen Entwürfen stehen immer neu Fragen nach den Bedingungen, die unser gegenwärtiges und zukünftiges Zusammenleben bestimmen, und wer oder was wen oder was wann ausschließt oder einbezieht.


Eröffnet wird das Festival mit der brandneuen Theaterproduktion des Bremer Blaumeier Ateliers, „Orpheus und Eurydike“. Die Puppenspieler/innen von Das Helmi nehmen das Publikum mit in eine Gesellschaft, in der Affen die Macht übernommen haben, und Rufus Beck berichtet in seiner Erich Kästner-Lesung von einer „Konferenz der Tiere“ zur Rettung der Menschheit. Das Mezzanin-Theater aus Graz erzählt in seinem Tanztheaterstück für Kinder ab 6 Jahren, wie aus einer Krankenhaus-Zwangsgemeinschaft die Freundschaft zwei sehr unterschiedlicher Individuen erwächst, und die Performer/innen von Monster Truck und Theater Thikwa befragen in ihrer vieldiskutierten Arbeit „Dschingis Khan“ das gesellschaftliche Verhältnis zum so genannten „Anderen“. Der Schweizer Kult-Regisseur Massimo Furlan betrachtet in „10xThe Eternal“ unterschiedliche Beziehungsgeschichten, während sich Theater RambaZamba in „Jahreszeiten“ mit dem Leben als Metamorphose und in seiner Vergänglichkeit befasst.


Mit der Eigenproduktion „Zusammenarbeit“ beschreitet Grenzenlos Kultur künstlerisch neue Wege auf der Suche nach einer kommenden Gemeinschaft. 12 behinderte und nicht behinderte Künstler/innen aus den Randbereichen der Darstellenden Kunst kommen dafür für eine knappe Woche in Mainz zusammen. Frei nach dem Motto „Keiner hilft keinem“ tun sie sich paarweise zusammen, lernen sich kennen und suchen nach einer möglichen Form der Zusammenarbeit. Was sie dabei herausfinden werden, zeigen sie an zwei aufeinander folgenden Abenden in jeweils drei 30-minütigen Präsentationen.


Als Künstlerinnen-Kollektiv leben die Musikerinnen von Les Reines Prochaines, „die künftigen Königinnen“, aus Basel seit inzwischen über 20 Jahren ein befreiendes Gegenmodell zur patriarchal-autoritätsfixierten Ego-Gesellschaft. Selig-Sänger Jan Plewka beschäftigt sich mit dem 60er-Jahre-Männerduo Simon & Garfunkel, und bei „Democratic Disco“ am letzten Festivalabend ist schlußendlich Bürgerbeteiligung am DJ-Pult angesagt.


Einen anderen, durch und durch optimistischen Vorgeschmack auf die „kommende Gemeinschaft“ gibt „Kraut & Rüben“, das erste inklusive Kinder-Kultur-Fest in Mainz. Einen Sonntagnachmittag lang wird das KUZ hierbei zum Schauplatz gelebter Inklusion mit Puppen-Theater, Mitmach-Zirkus, Kurzfilm-Kino, Rolli-Parcours, Sinnes-Werkstatt und Rockmusik für Kinder.


Das alles und noch viel mehr gilt es bei „Grenzenlos Kultur vol. 15“ zu entdecken. Vor und nach all diesen Aufführungen gibt es die Möglichkeit des Verweilens – im togoischen Kunst-Café im Hof des KUZ, Kochkurs inklusive.

Weblinks:
www.grenzenlos-kultur.de

Beginn:12. Sep 2013
Ende:28. Sep 2013
Ort:KUZ Mainz
Region:Rheinhessen

Ticketing:
Weblink:www.kuz.de
Hotline:06131 / 286860

Info:
Hotline:06131 / 93 66 00
E-Mail:info@grenzenlos-kultur.de

Behindertengerecht:
Mobilität

Kategorie:
Feste/Festivals/Festwochen
Theater/Tanz/Ballett

Monster Truck (D): Dschingis Khan; Foto: Florian Krauss
Kultur ermöglichen
Über Uns
Motto
Kontakt
© 2012 Kultursommer