Kultursommer Rheinland-Pfalz 2015: Helden und Legenden

03.09.2015 | Grenzenlos Kultur vol. 17

Grenzenlos Kultur, Deutschlands dienstältestes Festival mit behinderten und nicht behinderten Künstler/innen, geht in die 17. Runde – in diesem Jahr vom 9. bis 19. September und erstmals im und in Zusammenarbeit mit dem Staatstheater Mainz.

Über 150 Künstler/innen aus Deutschland, der Schweiz, Belgien und Mosambik reisen in diesem Jahr an, darunter Schauspiel-Prominenz wie Angela Winkler und Samuel Koch und einige der weltweit berühmtesten Theatergruppen wie Rimini Protokoll, das Zürcher Theater HORA und Mitglieder des Berliner Theaters RambaZamba.

Hier klicken für mehr Info.

Theater HORA: Disabled Theater  Foto: Hugo Glendinning

24.08.2015 | Mittelalter hautnah

„Helden und Legenden“ – das diesjährige Motto des Kultursommers entspricht in besonderer Weise der Wahrnehmung vom Mittelalter, gilt doch diese Epoche als Hort verwunschener und geheimnisumwitterter Orte, von Sagen, Legenden und Helden, spielten Erzählungen und sagenhafte Stoffe für das Mittelalter eine prägende Rolle.
Vom 13. September bis zum 4. Oktober kann man den Geschichten und Legenden vergangener Zeiten lauschen und dabei die originalen Plätze des Mittelalters in der Pfalz genießen.

Hier klicken für mehr Info.

Cover Programmbroschüre

27.07.2015 | In ....

drINnnen: Schatten - dicke Mauern - klimatisierte Räume ..... auch da lässt sich der Kultursommer erleben:

Der Besuch in Landau lohnt gleich doppelt:
bis 13.09.2015 | "Fremd und doch vertraut" - Kunstinstallation von Susanne Wadle und Sophie Casado - Ev. Stiftskirche Landau
bis 03.10.2015 | Wo finde ich das Paradies? - Tango für Maria - Kath. Kirche St. Maria, Landau

Aber natürlich auch sonst im Land:
bis 03.10.2015 | GEGEN DEN STROM - FESTIVAL AN DER LAHN - drinnen & draußen | Musik, Theater & mehr
bis 04.10.2015 | Ausstellungen: „Helden & Legenden - Märchen & Mythen“ - im Kunstparcours Schönecken / Eifel
bis 09.10.2015 | Willy Brandt - Träumer und Realist“ - im Willy-Brandt-Forum Unkel / Rhein
bis 25.10.2015 | Ritter! Tod! Teufel? Franz von Sickingen und die Reformation - Geschichte erleben in Mainz

NARR Roland GROTECLAES (Schönecken)

03.07.2015 | Projektideen für den Jubiläums-Kultursommer 2016 gesucht

2016 ist ein Jubiläumsjahr: 25 Jahre Kultursommer Rheinland-Pfalz!
Dazu stehen einige weitere Kultur-Jubiläen im Kalender: 100 Jahre Dada oder 50 Jahre Forumtheater „unterhaus“ Mainz zum Beispiel.
Das soll für uns Anstoß sein, ein Kultursommer-Programm mit „schrägen“ Elementen und mit viel Witz, Ulk, Scherz, Burleske, Heiterkeit, Komik, Komödie, Kabarett, Parodie, Satire zu machen. Unsinn, Frohsinn, Hintersinn - selbstverständlich auch mit tieferer Bedeutung, um den oft zitierten Titel eines selten gespielten deutschen Dramas anzusprechen.

Kulturministerin Vera Reiß erwartet wieder vielfältige Anträge, die bis zum 31. Oktober 2015 eingereicht werden können: „‘Der Sommer unseres Vergnügens!‘ – Mit diesem Motto haben wir das berühmte Shakespeare-Zitat vom ‘Winter des Missvergnügens‘ umgewandelt. Und so erhoffen wir uns auch, dass vieles auf den Kopf gestellt wird – aber auch auf die Beine!“

Hier klicken für weitere Informationen und das Online-Antragsverfahren.

Antrag stellen

15.05.2015 | Kultursommer 2016: „Der Sommer unseres Vergnügens!“

Die Kulturszene des Landes hat schon darauf gewartet: Das Motto für den 25. Kultursommer Rheinland-Pfalz 2016 steht fest. Unter der Überschrift „Der Sommer unseres Vergnügens!“ geht es um Humor und Satire, Kabarett und Dada. Besonders die Stadt Germersheim in der Pfalz freut sich darüber: Ihrem Antrag, die Kultursommer-Eröffnung Anfang Mai 2016 auszurichten, wurde zugestimmt, wie Kulturministerin Vera Reiß dem Germersheimer Bürgermeister Marcus Schaile mitteilte.
Die Stadt ist langjährige Partnerin des landesweiten Kultursommers: Der "Kultursommer Germersheim" geht 2016 bereits in seine 23. Saison.

Antragsformulare für die Teilnahme am Kultursommer 2016 werden ab Mitte Juni im Internet zur Verfügung stehen. Antragsschluss ist Ende Oktober 2015.

Hier klicken für die vollständige Pressemeldung

Logo Germersheim
© 2012 Kultursommer