Karl Marx, Friedrich Wilhelm Raiffeisen und die Industrie-Kultur

Der Blick des Mottos für 2018 fällt auf die letzten 200 Jahre unserer Geschichte, vom Beginn der Industrialisierung bis heute. Anlässe dafür sind die zweihundertsten Geburtstage von Karl Marx (Geburts- und Heimatstadt Trier) und Friedrich Wilhelm Raiffeisen (Lebensstationen: Hamm/Sieg, Flammersfeld und Weyerbusch im Westerwald, Neuwied-Heddesdorf). Neben den beiden Jubilaren geht es aber auch um ehemalige Industriestandorte und ihre heutige - oftmals kulturelle - Nutzung.

Auf dieser Webseite haben wir für Sie die Projekte im Rahmen des Kultursommers, die einen besonderen Bezug zum Motto haben, noch einmal gesondert aufgelistet (chronologisch).

Die Broschüre "Industrie-Kultur" des Kultursommers und die Publikation "Gastlandschaften" in Zusammenarbeit mit der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) und der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) stellen - mit unterschiedlichen Schwerpunkten - einen Teil dieser Projekte auch in gedruckter Form vor.

Trier feiert ab Marx' Geburtstag, dem 5. Mai, den Sohn der Stadt gleich mit mehreren großen Ausstellungen und einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm.
Auch zu den Veranstaltung zum Raiffeisen-Jahr stellt eine eigene WEB-Seite weitere Termine vor.

Ausgewählte Kultursommer-Projekte zur Industrie-Kultur

28.03.2019 - 13.10.2019 | Westerwälder Literaturtage

Die Autorinnen und Autoren, die bei den 30 Veranstaltungen im Westerwald zu Gast sind, beschäftigen sich 2019 mit Herkunft, Lebenswelten, Wurzeln, mit Heimat aus verschiedensten Blickpunkten - mal politisch, mal musikalisch-literarisch, mal mit regionalem Fokus. Eröffnet wird am 28. März mit Cecilia Barbetta im Hüttenhaus in Herdorf.

Das weitere Line-up liest sich einmal mehr wie das „who is who“ der deutschen Literaturszene: Mit dabei sind unter anderem Thea Dorn, Vea Kaiser, Annegret Held,...

Mehr erfahren
Cover-Motiv WW-Lit 2019

30.03.2019 - 23.10.2019 | DENKBARES - Begegnungen mit Menschen und Büchern

Heimat/en lautet das diesjährige Motto des Kultursommers. Der Begleitband zum Kultursommer mit dem Titel „Heimat Europa?“ geht mit Beiträgen prominenter europäischer Autorinnen und Autoren den Fragen nach, was heute Heimat sein kann und inwiefern Europa als Heimat gedacht werden kann und soll. Denn in Zeiten globaler Krisen und politischer Umbrüche stellt sich die Frage, was Europa eigentlich bedeutet, mit neuer Dringlichkeit. In welchem Europa wollen wir leben, was bedeutet Heimat in einer z...

Mehr erfahren

31.03.2019 - 31.10.2019 | Heimat gemeinsam erleben im Unionsviertel Kaiserslautern

Das Unionsviertel in Kaiserslautern ist ein historisches Stadtquartier aus der Zeit der Belle Époque. Mit sieben sonntäglichen Matineen, die an altehrwürdigen Orten stattfinden, bietet das Unionsviertel ein vielfältiges Programm. Alle Matineen werden begleitet durch ein lukullisches Rahmenprogramm, das dem jeweiligen Event gerecht wird.
Das kulturelle Angebot der sieben Matineen ist so abwechslungsreich wie das Unionsviertel selbst. In einigen Veranstaltungen werden gleich mehrere Genres bedi...

Mehr erfahren
IC strings eröffnet die Matineen 2019 im Unionsviertel Kaiserslautern

05.03.2019 - 25.10.2019 | Begleitprogramm der vhs

Auch zum Kultursommer-Motto 2019 "heimat/en" haben die Volkshochschulen des Landes wieder ihr Begleitprogramm entwickelt. Von Ahrweiler bis Zweibrücken beteiligen sich in diesem Jahr landesweit 24 Volkshochschulen mit insgesamt mehr als 80 Veranstaltungen.

„Es wird seit einiger Zeit wieder viel über Heimat geschrieben, diskutiert, auch gestritten; sie wird aber auch bewusster gelebt, gefeiert und wieder neu entdeckt“, unterstreicht Minister Prof. Konrad Wolf die Bedeutung des diesjährigen Ku...

Mehr erfahren
Cover Motiv

01.05.2019 - 30.06.2019 | "Koblenz liest ein Buch"

Die Literatur- und Leseaktion möchte bei möglichst vielen Koblenzerinnen und Koblenzern die Lust am Lesen wecken, Begegnungen schaffen und neue ungewöhnliche Zugänge zur Literatur eröffnen.

In diesem Jahr stehen der ausgewählte Roman "Sungs Laden" von Karin Kalisa sowie seine Themen bei zahlreichen Veranstaltungen und an originellen Leseorten im Mittelpunkt.

Karin Kalisa erzählt in ihrem Roman mit Wärme und Witz auf ganz besondere Weise von Begegnungen und Schicksalen, vom Ankommen und Blei...

Mehr erfahren
(c) Kultur- und Schulverwaltungsamt Stadt Koblenz

03.05.2019 - 05.05.2019 | Kultursommer-Eröffnung in Ingelheim

Alle Generationen und Gäste aus allen Teilen des Landes sind eingeladen, wenn der Kultursommer Rheinland-Pfalz mit einem großen Kulturfest vom 3. bis 5. Mai in Ingelheim am Rhein in die neue Saison startet. Mit GReeen, den Wellküren und vielen anderen Künstlerinnen und Künstlern. Sogar der Mond und die Venus sind dabei!

Ministerpräsidentin Malu Dreyer wird den Kultursommer 2019 am Samstag offiziell eröffnen – gefeiert wird am ganzen Wochenende. Kulturminister Konrad Wolf freut sich auf „heim...

Mehr erfahren
Cover Motiv Postkarte

03.05.2019 - 23.10.2019 | Gegen den Strom

„Wenn Musik der Liebe Nahrung ist, spielt weiter.“

Seit 10 Jahren schon bringt das Festival Gegen den Strom musikalische Preziosen nach Bad Ems, Nassau, Kloster Arnstein, Diez und andere Orte an der Lahn. Neben Auftritten international bekannter Künstler sorgte auch die Piano-Academy unter der Leitung von Prof. Natochenny für Aufsehen – und eine Gesangs-Akademie ist bereits in Planung.

Zum Kultursommer- Thema heimat/en kommen prominente Köpfe der Wissenschaft, Philosophie, Theologie und Lit...

Mehr erfahren
2 Pianos im Marmorsaal

03.05.2019 - 19.07.2019 | Heimweh

Der KunstRaum Westpfalz - Kaiserslautern greift mit verschiedenen künstlerischen Formaten das Thema Heimat auf und das gewisse Weh, das manchmal damit verbunden ist:

Vom 3. Mai bis 11.Mai 2019 in Schaufenstern des Unionsviertels Kaiserslautern, Pirmasenser Str.
Fotografische Recherche zum Thema „heimat/en“
Unter der Leitung von Thomas Brenner und in Kooperation mit dem KunstRaum Westpfalz fotografieren Studierende in der Auseinandersetzung mit Menschen der Stadt und der Region deren Vorstell...

Mehr erfahren
Peter Bialobzeski: Die zweite Heimat

04.05.2019 - 26.10.2019 | Alle an einem Topf

Heimat kann ein Gefühl sein, ist aber auch mit Traditionen oder Gegenständen verknüpft. Im Kannenbäckerland ist es die Keramik, stellverstretend der Topf, der eine Verbindung zwischen alter und neuer Heimat wiederspiegelt. So wandert der Topf als ein wichtiger Bestandteil des Hausrates mit. Andererseits schafft der Ton, aus dem der Topf gefertigt wurde, eine Lebensgrundlage und damit oft eine neue Heimat. Wir wollen uns diesem Thema mit vielen verschiedenen Projekten, Mitmachaktionen und Vort...

Mehr erfahren
Heimat-Topf, Foto Baumann Höhr-Grenzhausen

04.05.2019 - 07.09.2019 | Abentheuer Heimat

Mit fünf Veranstaltungen umkreist das Industriedenkmal Eisenhütte Abentheuer das Thema "Heimt/en". Von Mai bis September werden jeweils am 1. Samstag des Monats unterschiedliche Aspekte beleuchtet. Abwechslungsreiche, kulturelle Veranstaltungen vor dem Hintergrund von Region und Montanindustrie-Geschichte.

Die Auftaktveranstaltung fragt "Was sind Heimat/en". Das Konzert des bekannten Hunsrücker Mundartsängers Martin Weller trifft auf die Geschichten von Flüchtlingen und eröffnet einen Dialog...

Mehr erfahren
Im Garten des Herrenhauses, Caspar Kampf

05.05.2019 - 05.05.2019 | Revue zur Ingelheimer Stadtgeschichte

Mit dem Thema „Heimat“ beschäftigt sich auch die neue große Ingelheimer Stadtgeschichte, die im Herbst 2019 als Buch erscheinen soll.

Mehr als 1000 Jahre der Geschichte des Ingelheimer Grundes von Karl dem Großen und seiner Kaiserpfalz über Sebastian Münster bis zur Zeitgeschichte werden hier in Form einer augenzwinkernden „Ingelheim Revue“ von drei Schauspieler*innen der Mainzer Kammerspiele dargeboten, die mit ihren Mainz-Revuen seit vielen Jahren große Erfolge feiern. Die Themenpalette re...

Mehr erfahren

09.05.2019 - 10.06.2019 | Luigi Toscano: Gegen das Vergessen

Der in Mainz-Mombach geborene deutsch-italienische Fotograf und Filmemacher Luigi Toscano besuchte und porträtierte mehr als 300 Überlebende der NS-Verfolgung in den USA, Deutschland, der Ukraine, Russland, Israel, Weißrussland und Holland. Mit seiner unverkennbaren künstlerischen Handschrift setzt er ein deutliches gesellschaftspolitisches Zeichen.

Statt hinter verschlossenen Museumstüren präsentiert Luigi Toscano die überlebensgroßen Porträts der Überlebenden an zentralen Orten, die für al...

Mehr erfahren
Johanna Neumann 5 USA_64

10.05.2019 - 03.10.2019 | Alles im Fluss - Kultursommer an der unteren Aar. Heimat im Dialog. Ein soziokultureller Beitrag’

Mit dem aktuellen Projekt will sich das KREML Kulturhaus gemäß seiner soziokulturellen Herkunft mit den unterschiedlichen Facetten und Deutungen von Heimat auseinandersetzen.

Heimat ist in der Nachkriegswirklichkeit der Bundesrepublik Deutschland im Kern ein Gefühl von Vertrautheit, Geborgenheit und Sehnsucht, welches individuell stark identitätsbildend wirkt. Heimat ist da, wo man Wurzeln geschlagen hat, wo man sich nicht erklären muss, wo man Teil eines kollektiven Wir ist. Aktuell ist, an...

Mehr erfahren
2xHeimat | Foto: theaterspiel Witten, Beate Albrecht

11.05.2019 - 12.05.2019 | Straßentheaterspektakel Zweibrücken

Zweibrücker Straßentheater-Spektakel lockt jedes Jahr im Mai Tausende Besucher in die Rosenstadt. Das Gemeinschaftsprojekt von Land und Kommune steht mit  jährlich wechselnden Aktionen und Attraktionen immer unter dem aktuellen Motto des Kultursommers. 

Ein buntes Programm mit Straßentheater, Walk Acts und Musik erwartet die Besucherinnen und Besucher an den beiden Veranstaltungstagen und lässt sie eintauchen in eine Welt voller Magie und Poesie.

Umrahmt wird das Programm mit verschiedenen ...

Mehr erfahren
F.I.S.H

16.05.2019 - 08.10.2019 | WishmobTheater - "Heidi" Kindertheater

In dem Kindertheaterstück „Heidi“ geht es um das Waisenmädchen Heidi, die aufs Dorf in den Bergen zu ihrem Großvater dem Alm-Öhi geschickt wird und dort zum ersten Mal in ihrem Leben eine richtige Heimat findet. Doch eines Tages soll Heidi nach Frankfurt gehen, um der gelähmten Klara Gesellschaft zu leisten. Obwohl Heidi in Klara eine gute Freundin findet, fühlt sie sich sehr einsam und hat Schwierigkeiten, sich in der fremden, elitären Umgebung zurechtzufinden. In den Augen der Kinderfrau Fr...

Mehr erfahren
WishmobTheater - Heidi

17.05.2019 - 18.05.2019 | Interdisziplinäre Tagung "Echolot Heimat. Erkundungen in einer Gefühlswelt der Gegenwart"

Heimat: Dieser typisch deutsche Gefühlsbegriff wirkt gleichermaßen antiquiert und hochaktuell. Die Vorwürfe einer rückwärtsgewandten, romantisch verklärenden Heimattümelei sind ebenso alt wie der Anspruch, Heimat als belastbaren Baustein für gesellschaftliche Sinnentwürfe zu nutzen. Es ist wohl kein Zufall, dass Heimat unter dem Eindruck aktueller Zerreißproben zwischen Zuwanderung, Rechtspopulismus und Klimawandel wieder die Schlagzeilen dominiert, verheißt der Begriff doch die Möglichkeit e...

Mehr erfahren

18.05.2019 - 26.10.2019 | Saalü! – Das Heimvarieté in alten und neuen Dorfsälen

SAALÜ! ist das Heimatprojekt des Kultursommers Rheinland-Pfalz.
SAALÜ! ist Theater, Comedy, Musik und ganz viel Dorf(geschichte).
Bei SAALÜ! steht das Dorf selbst auf der Bühne, zusammen mit Bühnenprofis, die vom Bürgermeister über den Gesangsverein bis hin zum Lebenskünstler jeden interviewen, der das eigene Dorf so liebenswert macht.

Und das Publikum reibt sich verwundert die Augen, denn: „Woher wissen die das alles?“ Man lacht und lernt – unglaublich – das eigene Dorf noch einmal ganz neu...

Mehr erfahren
Saalü-Zeichnung

18.05.2019 - 19.05.2019 | Oratorium "Die Schöpfung" von Joseph Haydn

Am Sonntag, 19.05., 18 Uhr findet in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Irlich die Aufführung des dreiteiligen und auch dreisprachigen großartigen Oratoriums "Die Schöpfung" von Joseph Haydn statt.

Kinderchorkinder stellen Bilder zu den Themen "Schöpfung und heimat/en" in der Kirche aus. 

Ein gekürztes Vorkonzert für Menschen mit Demenz und ihre pflegenden Angehörigen - bei freiem Eintritt - findet am Samstag, 18.05. um 16 Uhr statt. 

Ausführende sind Marie Lombard, Frankreich, Sopran; ...

Mehr erfahren
Plakat

19.05.2019 - 19.05.2019 | Yolanda gefangen auf der Burg Schönecken

Ein musikalisches Stück Heimatgeschichte:

Das Stück spielt im 13. Jahrhundert und erzählt die Lebensgeschichte von Yolanda, der erstgeborenen Tochter des Grafen Heinrichs dem Ersten von Vianden, die standesgemäß mit Walram II von Monschau verheiratet werden soll – doch die junge Grafentochter hat andere Pläne und weigert sich beharrlich, überhaupt einmal zum Traualtar geführt zu werden. Um ihren Willen zu brechen, beschließen die Eltern, sie auf der Burg in Schönecken gefangen zu halten, was n...

Mehr erfahren
Plakat

19.05.2019 - 10.11.2019 | Kirchen sind Heimat

Über Jahrhunderte hinweg sind die Kirchen immer auch Orte der Kultur gewesen.
Kirchen stehen für Heimat, sie prägen die Kulturlandschaft, sie geben den Dörfern Charakter, sie markieren die Zentren, sie dokumentieren Baukultur und den Glauben unserer Vorfahren.
Ab dem Mittelalter entwickelt sich Musik innerhalb der Kirche zur eigenständigen Kulturgattung und es entsteht eine Beteiligung der Besucher an der Gestaltung des kirchlichen Lebens. Im Barock erreicht Musik eine ungeahnte Strahlkraft u...

Mehr erfahren
Plakatmotiv; Michael Becker, Simmern
Kultur ermöglichen
Über Uns
Motto
Kontakt
© 2012 Kultursommer